Senatskanzlei

Kulturbevollmächtigter Tschentscher in Toulouse: „Hamburg und Toulouse sind eng verbunden“

Bürgermeister besucht Airbus-Werk und eröffnet deutsch-französische Wochen

Hamburgs Erster Bürgermeister und Bevollmächtigter für deutsch-französische kulturelle Angelegenheiten Dr. Peter Tschentscher ist vom 13. bis zum 15. September 2018 zu Gast in Toulouse. Nach Gesprächen zu Kooperationen im Bildungsbereich am Vortag liegt der Schwerpunkt heute auf der wirtschaftlichen und der kulturellen Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Toulouse.

Tschentscher in Toulouse: „Hamburg und Toulouse sind eng verbunden“

Dr. Peter Tschentscher, Hamburgs Erster Bürgermeister und Bevollmächtigter der Bundesrepublik für deutsch-französische kulturelle Angelegenheiten: „Frankreich und Deutschland sind über den Luftfahrtkonzern Airbus wirtschaftlich und in der Entwicklung moderner Luftfahrttechnologie eng verbunden. Die wichtigsten Airbusstandorte sind Hamburg und Toulouse. Sie setzen sich gemeinsam dafür ein, die Ausbildung und Forschung in der Luft- und Raumfahrt zu stärken und dabei auch jungen Menschen in der Ausbildung einen Aufenthalt, ein Praktikum oder eine Ausbildungseinheit im Partnerland zu ermöglichen. Die Mobilität von Auszubildenden zwischen Deutschland und Frankreich zu fördern ist ein Ziel, das ich mit dem französischen Bildungsminister Jean-Michel Blanquer vereinbart habe und das in der Region Occitanie gemeinsam mit Hamburg engagiert verfolgt wird. Die deutsch-französischen Wochen in der Region Occitanie sind ein großartiger Rahmen, um die deutsch-französische Freundschaft zu vertiefen und den kulturellen Austausch zwischen den Menschen im Großraum von Hamburg und Toulouse zu fördern.“ 

Bürgermeister Tschentscher besichtigt heute das Airbus-Werk in Toulouse und informiert sich über die Endfertigungslinien des Airbus A 350 und A 380. Der Präsident der Airbus Commercial Aircraft Guillaume Faury und der Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in Deutschland, Dr. Klaus Richter begrüßen den Bürgermeister und begleiten ihn auf dem Rundgang. 

Am Nachmittag nimmt Tschentscher mit der französischen Arbeitsministerin Muriel Pénicaud an der Eröffnung der deutsch-französischen Wochen „Quinzaine de l’amitié franco-allemande en Occitanie“ teil. Es handelt sich um eine zweiwöchige Veranstaltungsreihe mit vielfältigem Programm, das von verschiedenen Akteuren wie der Region Okzitanien, den Académien, der deutschen Botschaft in Frankreich, der Mediengruppe La Dépêche, Handelskammern, Unternehmen (wie z.B. Airbus), dem Goethe-Institut, dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und verschiedenen Universitäten der Region gestaltet wird. Vom 14. September bis zum 3. Oktober 2018 geht es um die deutsch-französischer Zusammenarbeit an sich und um die zukünftige Gestaltung der Kooperationen. Von Kultur über Wissenschaft, Wirtschaft und Bildung bis hin zu Sportveranstaltungen und gastronomischen Angeboten gibt es viele Veranstaltungen für Bürgerinnen und Bürger. 

Während seines Besuchs in Toulouse wird Bürgermeister und Bevollmächtigter Tschentscher auch Gespräche mit der Präsidentin der Region Okzitanien, Carole Delga, und seinem Amtskollegen, dem Bürgermeister von Toulouse, Jean-Luc Moudenc, führen. Am Samstag ist Tschentscher zu Gast im Goethe-Institut, bevor er nach Hamburg zurückreist. 

Fotos der Bürgermeisterreise sind verfügbar unter http://www.hamburg.de/pressefotos/