Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Influenza Hamburg erleichtert Bezug von Grippeimpfstoff

Gesundheitsbehörde erlässt Allgemeinverfügung

Hamburg erleichtert die Beschaffung von saisonalen Influenza-Impfstoffen: Mit dem Erlass einer entsprechenden Allgemeinverfügung ist es ab sofort möglich, entsprechende Impfstoffkontingente aus anderen EU-Mitgliedsstaaten in Deutschland einzusetzen. Damit bekommen Hamburger Apotheken einen schnellen Zugang zu diesen zusätzlichen Impfstoffkontingenten. Die Allgemeinverfügung ist beschränkt auf Impfstoffe aus der EU, für die eine staatliche Chargenfreigabe durch das Paul-Ehrlich-Institut vorliegt. Weil die Impfstoffe jedoch fremdsprachlich gekennzeichnet sind, wäre ein Bezug ohne die jetzt erlassene Allgemeinverfügung nicht möglich.

Gesundheitsbehörde erlässt Allgemeinverfügung

Aufgrund der aktuellen Knappheit bei Grippeimpfstoffen hatte das Bundesgesundheitsministerium am 23. November offiziell einen Versorgungsmangel der Bevölkerung bei der Versorgung mit saisonalen Influenza-Impfstoffen festgestellt. Auf dieser Grundlage können die Bundesländer Allgemeinverfügungen zum Beispiel zur Beschaffung bestimmter Impfstoffe erlassen, die ursprünglich für das EU-Ausland bestimmt waren. Hamburg macht mit der jetzt erlassenen Verfügung von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Die Allgemeinverfügung ist unter https://www.hamburg.de/pharmaziewesen abrufbar.