Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Tunnel-Stellingen Vorbereitung des Einfahrbetriebs

Verkehrseinschränkungen auf der Kieler Straße sowie teilweise Fahrstreifen- und Rampensperrungen auf der A7 zwischen Volkspark und HH-Nordwest vom 8. bis 10. Dezember 2018

Auf der A7 Höhe Anschlussstellen Stellingen wird am 2. Adventwochenende die Verkehrsführung umgebaut, um die Einfahrt in den Tunnel über die Rampe Richtung Norden zu ermöglichen. Mit der Umstellung der Auffahrt Stellingen in die fertiggestellte erste Tunnelröhre, wird die provisorische Auffahrtsrampe zurückgebaut. Mit dem Abbruch der Rampe wird dann in den nächsten Monaten zwischen der Langenfelder Brücke und der Tunnelbaustelle Stellingen die Fahrbahn grundhaft instandgesetzt und Lärmschutzwände errichtet. Zudem wird der Bereich vor dem Tunnel mit Schilderbrücken und weiterer Verkehrstechnik ausgestattet. Nach Abschluss dieser Arbeiten kann der Verkehr der A7 in die Oströhre des Tunnels Stellingen geführt werden.

Vorbereitung des Einfahrbetriebs

Die Anschlussstelle Stellingen sollte weiträumig umfahren werden. Es wird empfohlen, über den Eimsbütteler Marktplatz die Anschlussstelle Volkspark zu nutzen.

Verkehrseinschränkungen und Sperrungen:

Samstag, 8. Dezember, 8 Uhr bis Montag, 10. Dezember, spätestens 7 Uhr

Autofahrern steht auf der Kieler Straße zwischen Sportplatzring und Rahlskamp nur eine Spur je Richtung zur Verfügung. Die Ampeln an der Anschlussstelle Stellingen bleiben ausgeschaltet. Das Auffahren auf die A7 ist nur aus Eidelstedt kommend in Richtung Süden möglich. Das Abfahren von der A7 an der Anschlussstelle Stellingen ist nur aus Richtung Flensburg über den Rechtsabbieger stadteinwärts möglich. Die Verkehrsfreigabe erfolgt am Montag, spätestens 7 Uhr.

Samstag, 8. Dezember, 8 Uhr bis Sonntag, 9. Dezember, 16 Uhr

Die Verkehrsführung auf der Kieler Straße wird an der Anschlussstelle Stellingen umgebaut und die Ampelanlagen angepasst.

Sonntag, 9. Dezember, 10 bis 13 Uhr

Der Verkehr auf der A7 in Richtung Flensburg wird an der provisorischen Auffahrt der Anschlussstelle Stellingen einspurig vorbeigeführt.

Auf Sperrungen und Umleitungen wird durch entsprechende Beschilderung vor Ort frühzeitig hingewiesen. Die Markierungsarbeiten sind witterungsabhängig, Terminverschiebungen sind möglich. Über Änderungen wird informiert.