Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Bohrarbeiten Amsinckstraße

Sperrung zwischen Nordkanal- und Süderstraße vom 11.-14. und 18.-21. Januar

Amsinckstraße

Die Amsinckstraßenbrücke wird seit Mitte September 2018 durch den Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) vollständig erneuert. Für Bohrarbeiten zur Tiefengründung der Brücke muss die Amsinckstraße zwischen der Nordkanalstraße und der Süderstraße von Freitag, 11. Januar um 21 Uhr bis Montag, 14. Januar 5 Uhr und von Freitag, 18. Januar 21 Uhr bis Montag, 21. Januar 5 Uhr voll gesperrt werden. Während der Vollsperrung ragt ein 120 Tonnen schwerer Bohrer in die Fahrstreifen der Amsinckstraße. Insgesamt werden zehn, etwa 14 Meter tiefe Löcher mit einem Durchmesser von 1,50 Meter gebohrt. Anschließend werden dort 18 Meter lange Stahlrohre mit einem Durchmesser von etwa einem Meter eingestellt. Der Verkehr wird stadtauswärts über die Nordkanalstraße und den Nagelsweg umgeleitet, stadteinwärts über die Süderstraße, Hammerbrookstraße und Spaldingstraße.

Die 1956 als zweifeldrige Spannbetonkonstruktion errichtete Brücke führt die Amsinckstraße (B4) über den Mittelkanal. Der Neubau als Stahlverbundkonstruktion dauert voraussichtlich noch bis November 2021. Ein Erhalt der Brücke war aufgrund ihres sehr schlechten Zustands nicht möglich.

Der LSBG bittet alle Betroffenen für die Beeinträchtigungen um Verständnis. Die Arbeiten können sich witterungsbedingt verschieben.