Handelsplattformen Finanzsenator Dressel und NRW-Finanzminister Lienenkämper besuchen BÖAG Börsen AG


Finanzsenator Dr. Dressel besucht die BÖAG Börsen AG v.l.: Dr. Friedhelm Steinberg, Vorsitzender des Aufsichtsrates der BÖAG Börsen AG, Dr. Thomas Ledermann, Geschäftsführer der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg, Finanzsenator Dr. Andreas Dressel, Nordrhein-Westfalens Finanzminister Lutz Lienenkämper.

Finanzsenator Dressel und NRW-Finanzminister Lienenkämper besuchen BÖAG Börsen AG

Finanzsenator Dr. Andreas Dressel und Nordrhein-Westfalens Finanzminister Lutz Lienenkämper waren heute zu Gast bei der BÖAG Börsen AG. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg ist die gemeinsame Trägergesellschaft der Börsen Düsseldorf, Hamburg und Hannover. Zunächst als Trägergesellschaft für die Börsen Hamburg und Hannover gegründet, kam im Jahr 2017 die Börse Düsseldorf dazu. Die BÖAG Börsen AG betreibt außerdem spezielle Handelsplattformen, wie zum Beispiel Schuldscheinbörse Deutschland, Sparbriefbörse Deutschland sowie die Fondsbörse Deutschland, den führenden Erst- und Zweitmarkt im Bereich der geschlossenen Fonds. Zusätzlich komplettieren seit der Übernahme von Düsseldorf die elektronischen Handelsplätze Quotrix und L&S Exchange das Angebot.

Dressel und Lienenkämper: „Die Börsen AG ist für unsere jeweiligen Finanzplätze Hamburg und Düsseldorf eine wichtige und leistungsstarke Institution. Beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum und zukunftsorientierte Strategien. Wir haben heute vereinbart, dass wir als aufsichtführende Länder die beiden Börsen und die Trägergesellschaft weiter eng begleiten und unterstützen wollen.“

 

Kontakt

Claas Ricker

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Finanzbehörde
Pressestelle
Gänsemarkt 36
20354 Hamburg
Adresse speichern

Presseservice