Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Schulsport Kooperation mit den Akteurinnen und Akteuren des Sports weiter stärken

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Finanz- und Sportbehörde schaffen gemeinsam mit Schulbau Hamburg „Nutzerbeirat Schulsportanlagen“


Kooperation mit den Akteurinnen und Akteuren des Sports weiter stärken

Um die Kooperation und Kommunikation rund um die Nutzung von schulischen Sportanlagen weiter zu stärken, setzen die Finanz- und Sportbehörde gemeinsam mit SBH | Schulbau Hamburg einen „Nutzerbeirat Schulsportanlagen“ ein. Unter Vorsitz des Finanzsenators sowie des Sportstaatsrates bringt das Gremium Vertreterinnen und Vertreter des Hamburger Sportbundes (HSB), der Vereine, des Landessportamtes sowie der Bezirke zusammen. In den kommenden Wochen wird der neue „Nutzerbeirat Schulsportanlagen“ seine Arbeit aufnehmen und das erste Mal tagen.

Finanzsenator und SBH-Verwaltungsratsvorsitzender Dr. Andreas Dressel: „Wir investieren massiv in die Schulsportanlagen. Um diese bestmöglich auch für den Vereinssport zu nutzen, bedarf es bestmöglicher Kommunikationsstrukturen zwischen allen Beteiligten. Deshalb schaffen wir mit dem neuen Beirat jetzt eine zusätzliche Plattform, um den Dialog zwischen der Stadt und den Vereinen und Verbänden noch weiter zu intensivieren. Ich freue mich auf den regelmäßigen Austausch und bin sicher, dass dieses Gremium mit seiner Arbeit ganz im Sinne der ActiveCity einen zusätzlichen Beitrag zur Förderung des Sports in unserer Stadt leisten wird.“

Sportsenator Andy Grote: „Schulsporthallen sind eine zentrale Säule der Sportinfrastruktur unserer Active City Hamburg. Es ist wichtig, dass auch der Vereinssport vom massiven Ausbau und der Modernisierung der Sportstätten bestmöglich profitiert.“

HSB-Präsident Dr. Jürgen Mantell: „Auf Arbeitsebene kooperieren der HSB und die Behörden zu allen Fragen rund um die Vereinsnutzung von Sportanlagen schon länger gut zusammen. Der Nutzerbeirat Schulsportanlagen gibt diesen Fragestellungen nun größeres politisches Gewicht. Wir freuen uns über die Initiative die wichtigsten Akteurinnen und Akteure des Sports in Hamburg zusammenzubringen und durch konstruktiven Austausch die Nutzung rund um die schulischen Sportanlagen weiter zu optimieren, da diese für den Vereinssport essentiell sind.“

Kontakt

Claas Ricker

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Finanzbehörde
Gänsemarkt 36
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice