Senatskanzlei

Binnenalster Startschuss für die Alsterfontäne

Staatsrat Pörksen und Bezirksamtsleiter Droßmann eröffnen zusammen mit Michael Prinz, Geschäftsführer von HAMBURG ENERGIE, den Betrieb der Alsterfontäne auf der Binnenalster.

Zum 33. Mal wurde die Alsterfontäne in Betrieb genommen. Sie läutet traditionell den Frühling in Hamburg ein. Sie ist von April bis November zwischen 9.00 Uhr und 24.00 Uhr der Blickfang auf der Binnenalster. Ihr Betrieb wird von der Stadt Hamburg bezahlt und durch HAMBURG WASSER und HAMBURG ENERGIE unterstützt.

Startschuss für die Alsterfontäne

Staatsrat Jan Pörksen: „Ich freue mich sehr, dass wir mit der Alsterfontäne wieder den Frühling einläuten können. Die Fontäne auf der Binnenalster gehört ähnlich wie die Alsterschwäne zu Hamburg – beide prägen unser Stadtbild. Mein Dank gilt allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass dies möglich wurde.“

Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter des Bezirksamts Hamburg Mitte: „Ich bin stolz, dass dieses Hamburger Wahrzeichen wieder zu sehen ist und danke allen, die das auch dieses Jahr wieder möglich gemacht haben.“

Michael Prinz, Geschäftsführer HAMBURG ENERGIE: „HAMBURG WASSER und HAMBURG ENERGIE setzen sich von je her für Hamburg ein. Eines unserer Engagements ist die Alsterfontäne, die beide Unternehmen seit vielen Jahren gerne unterstützen.“ 

Hintergrundinformationen

  • Pro Stunde befördert die Pumpe rund 216.000 Liter Wasser.
  • Die Alsterfontäne ist bis zu 96 Meter hoch.
  • Erstmals wurde sie am 18. April 1987 gestartet.