EU-LAC Stiftung EU-LAC Stiftung wird Internationale Organisation

Die in Hamburg ansässige Stiftung ist die mittlerweile dritte internationale Organisation in der Stadt

Heute wird die Europäische Union-Lateinamerika/Karibik-Stiftung (EU-LAC Stiftung) offiziell zur internationalen Organisation. Zur feierlichen Würdigung dieses Meilensteins trifft sich heute der Stiftungsrat in Brüssel. Um Internationale Organisation zu werden, musste das Abkommen von mindestens je acht Staaten auf beiden Seiten des Atlantiks ratifiziert werden. Deutschland hat den Gründungsvertrag zur Umwandlung der Stiftung bereits im Oktober 2017 ratifiziert. Die Stiftung fördert die Zusammenarbeit zwischen der EU und Lateinamerika sowie der Karibik im wirtschaftlichen, kulturellen und akademischen Bereich unter enger Einbindung der Zivilgesellschaft.

EU-LAC Stiftung wird Internationale Organisation

Hierzu erklärt Staatsrätin Dr. Annette Tabbara, Bevollmächtigte beim Bund, der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten: „Ich freue mich, dass die seit 2011 in Hamburg ansässige EU-LAC-Stiftung mit dem heutigen Tag als internationale Organisation anerkannt wurde. Dies wird die Bedeutung Hamburgs für die Beziehungen zwischen Europa und Lateinamerika sowie der Karibik weiter aufwerten.“ 

In Hamburg sind bereits zwei internationale Organisationen ansässig: Das UNESCO Institut für lebenslanges Lernen und der Internationale Seegerichtshof. 

Rückfragen der Medien 

Pressestelle des Senats
Telefon: 040 42831-2244
Email: pressestelle@sk.hamburg.de

Presseservice