Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Betonkrebs Brückenabbruch wegen Bauwerksschäden

Vollsperrung der A1 zwischen dem Dreieck HH-Süd und dem Kreuz HH-Ost vom 21.06., 21:00 Uhr bis 24.06., 5:00 Uhr sowie Sperrung der A 25 Fahrtrichtung HH-Centrum ab der AS HH-Allermöhe vom 23.06., 3:00 Uhr bis 24.06., 5:00 Uhr.

Brückenabbruch wegen Bauwerksschäden

  • Brückenabbruch der südlichen Brücke der B5 über die A1 bedingt Vollsperrung der A1 für 55 Stunden
  • Im Zuge der Vollsperrung erfolgen Asphaltierungsarbeiten auf der A1 Höhe Moorfleet,
  • Asphaltierungsarbeiten auf der Norderelbbrücke Richtungsfahrbahn Bremen,
  • Asphaltierungsarbeiten auf der A1 Richtung HH-Centrum und
  • Markierungsarbeiten im Kreuz Süd-Ost auf der A25 und A1 statt

Wie bereits zum Jahresbeginn angekündigt, müssen beide Brückenbauwerke, auf denen die B5 die A 1 im Stadtteil HH- Billstedt überquert, aufgrund massiver Bauwerksschäden nacheinander abgebrochen und neu errichtet werden. Die gesamte Maßnahme wird im Jahr 2021 abgeschlossen werden.

Die Brücke Bergedorfer Straße besteht aus den Teilbauwerken, einer südlichen und einer nördlichen Brücke. Beide Teilbauwerke aus dem Jahr 1956 und sind aufgrund einer massiven Alkali-Kieselsäure-Reaktion, besser bekannt als Betonkrebs, und diversen Anprallschäden so stark geschädigt, dass ein Neubau unvermeidlich ist. Beide Bauwerke sind vollständig voneinander getrennt und können daher unabhängig voneinander abgebrochen werden. Der Abbruch und Neubau der Brücke Bergedorfer Straße wird somit in zwei Bauabschnitten erfolgen. Während des Abbruchs und Neubaus des Teilbauwerkes Süd wird der Verkehr der B5 für die gesamte Bauzeit über das Teilbauwerk Nord geführt und während des Abbruchs und Neubaus des Teilbauwerkes Nord wird der Verkehr für die gesamte Bauzeit über das neu hergestellte Teilbauwerk Süd geführt. Die Maßnahme ist mit der bereits laufenden Grundinstandsetzung der B5 und der Anschlussstelle HH-Billstedt eng getaktet und koordiniert.

Für den Verkehr von und nach Bergedorf wurde Ende Mai eine digital gesteuerte verkehrslastabhängie Verkehrsführung installiert. Damit können Nutzer vormittags zwei Fahrstreifen in Richtung HH-Centrum nutzen. Ab Mittag stehen den Nutzern in Fahrtrichtung Bergedorf zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die AS HH-Billstedt bleibt weiterhin gesperrt.

Im Zuge des Neubaus des südlichen Brückenbauwerks, muss die Mittelentwässerung der A1 tiefer gelegt und ein Fundament für die neu zu errichtende Mittelstützung der beiden neuen Brückenbauwerke hergestellt werden. Hierfür ist es notwendig die A 1 in diesem Bereich in Fahrtrichtung Süden ab dem 24.06. bis zum Ende November zweistreifig zu führen, ein Fahrstreifen wird gesperrt. Die Verkehrsführung ist mit dem Bauablauf der Arbeiten an der nördlichen gelegenen A1 Brücke Oststeinbeker Weg koordiniert. So wird die Verkehrsführung von Oststeinbek bis zum Bauwerk Höhe Billstedt konsequent weitergeführt.  

Die Vollsperrung der A1 vom 21.06., 21:00 Uhr bis 24.06., 5:00 Uhr wird für nachfolgende fünf zusätzliche Maßnahmen genutzt, um die Behinderungen für die Nutzer insgesamt auf ein Mindestmaß zu reduzieren:

  1. So wird im Schatten des Brückenabbruchs die Deckschicht zwischen Tunnel Moorfleet und der Abfahrt Billstedt in Fahrtrichtung Lübeck erneuert. Hierfür wird für eine Woche vor der Vollsperrung, am 15.6. 20:00 Uhr, eine provisorische Verkehrsführung in Fahrtrichtung Norden, für die Asphaltierung des Hauptfahrstreifens und der Standspur, eingerichtet.
    Für den Aufbau der Verkehrssicherung wird in den Nächten 15.06. auf den 16.06 und 16.06. auf den 17.06. zwischen 20:00 Uhr und 5:00 Uhr, sowie für den Abbau Verkehrssicherung am 19.06. auf den 20.06 und 20.06 auf den 21.06. zwischen von 22:00 Uhr und 5:00 Uhr, eine ein streifige Verkehrsführung eingerichtet.
    In dieser Zeit stehen tagsüber bis zur Vollsperrung immer zwei eingeengte Behelfsfahrstreifen in Fahrrichtungen Norden zur Verfügung.
    Im Schatten der Vollsperrung werden der mittlere und der linke Fahrstreifen asphaltiert. Mit Aufhebung der Vollsperrung am 24. 06., 5:00 Uhr werden die Arbeiten abgeschlossen sein.
  2. Im Zuge der Vollsperrung aufgrund des Brückenabbruchs werden Asphaltausbrüche auf der A1 im Kreuz Ost Fahrtrichtung HH-Centrum großflächig repariert.
  3. Weiterhin werden zwingend notwendige Markierungsarbeiten auf der A 25 in Fahrtrichtung HH-Centrum durchgeführt. So wird die A25 ab der AS HH Allermöhe vom 23.06., 3:00 Uhr bis 24.06., 5:00 Uhr in Fahrtrichtung HH-Centrum gesperrt.
  4. Am Sonntag des Abbruchwochenendes, am 23.06. ab 3:00 Uhr bis zum 24.06., 5:00 Uhr wird zudem die Fahrbahn der A1 Norderelbbrücke in Fahrtrichtung Bremen erneuert. Die Belastungen der LKW Verkehre haben der Fahrbahn auf der Norderelbbrücke erheblich zugesetzt. Die entstandenen Spurrillen müssen abgefräst und neuer Gussasphalt auf dem ersten Überholfahrstreifen eingebaut werden. Für die in Moorfleet ansässigen Gewerbebetriebe und deren Verkehre, wird die A1 in Fahrtrichtung Bremen ab der AS Moorfleet am 23.06. ab 22:00 Uhr einstreifig über die Norderelbbrücke nutzbar sein.
  5. Außerdem wird im Zuge der Vollsperrung im Kreuz HH-Süd in Fahrtrichtung Bremen eine Brückenfuge der A1 Brücke über die A255 erneuert.

Mit dem Zusammenlegen der hier angeführten Maßnahmen an einem Wochenende können weitere Sperrungen vermieden und damit die Beeinträchtigungen der Nutzer minimiert werden.  

An diesem Wochenende werden in Summe rund sechs Gewerke und 65 Bauarbeiter rund um die Uhr im Einsatz sein.

An dem Vollsperrungswochenende stehen folgende Umleitungen zur Verfügung:

  • In Fahrtrichtung Bremen wird der Verkehr der A1 ab dem Autobahnkreuz HH-Ost über die A24 zum Horner Kreisel, über die Sievekingsallee, die Bürgerweide, dem Heidenkampsweg und über die Elbbrücken zur A255 und zurück zur A1 geführt. Nutzer folgen der Ausschilderung „Elbbrücken“..
  • In Fahrtrichtung Lübeck wird der Verkehr an der AS Moorfleet abgeleitet und über den Ring 2, (die Andreas- Meyer-Straße und Gruson Straße), über die Borsigstraße, Werner-von-Siemens Straße, die Moorfleeter Straße und dem Schiffbeker Weg, über die Schiffbeker Höhe und Glinder Straße zur A1 Anschlussstelle HH-Öjendorf geführt. Nutzer folgen der Ausschilderung U 87 + U 89.
  • Entlang der innerstädtischen Umleitungen werden die Ampelanlagen entsprechend geschaltet, um einen möglichst guten Verkehrsfluss zu gewährleisten.
  • Überregionale Verkehre können zudem die großräumige Umleitung A7, B205 und A21 nutzen.
  • Nutzer der A25 in Fahrtrichtung HH-Centrum folgen am Sonntag dem 23.06. der Umleitungsausschilderung U 60 + U 64 ab der AS Bergedorf. Sie führt über die Curslacker Neuer Deich, den Sander Damm zur B5. Für die gesamte Zeit der Vollsperrung der BAB 1 läuft der Verkehr auf der B5 zweispurig stadteinwärts.

Zur Ankündigung der Vollsperrung werden neben der Presseinformation und Informationen über die Sozialen Netzwerke ab dem 11.06.2019 LED-Countdowntafeln vor dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost und im Süden hinter der AS HH-Billstedt aufgestellt um die Nutzer direkt zu informieren.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, an diesem Wochenende auf unnötige Fahrten im Großraum der A1 und der A25 zu verzichten, da die Umleitungsstrecken sehr hoch belastet sein werden und mit erheblichen Zeitverlusten zu rechnen ist.

Downloads