Personalie Neuer Präsident der HCU tritt sein Amt an

Ökonom und Digitalexperte Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow wechselt von Paderborn an die Elbe


Prof. Dr. Müller-Lietzkow

Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow wechselt von Paderborn an die Elbe.

Zum heutigen Monatsbeginn übernimmt Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow die Amtsgeschäfte als Präsident der HafenCity Universität Hamburg (HCU). Der 49-jährige studierte Betriebswirt hatte zuletzt eine Professur für Medienökonomie und Medienmanagement an der Universität Paderborn inne. Prof. Müller-Lietzkow folgt auf Dr. Walter Pelka, der die Hochschule seit 2010 geleitet hat.

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: „Wir freuen uns sehr, dass Professor Müller-Lietzkow heute mit seiner Arbeit an der HafenCity Universität beginnt. Er wird neue Impulse setzen und die Universität weiterhin erfolgreich in die Zukunft führen. Insbesondere in den Bereichen Digitalisierung und interdisziplinäre Forschung kann er seine Kompetenzen und seine Kreativität für die Hochschule gewinnbringend einsetzen. Ich wünsche ihm für seine Zeit an der HCU gutes Gelingen und viel Erfolg. Gleichzeitig danke ich Dr. Walter Pelka herzlich für seine engagierte und wegbereitende Arbeit in den vergangenen neun Jahren.“

Müller-Lietzkow war seit 2008 Professor für Medienökonomie und Medienmanagement an der Universität Paderborn. In der Forschung konzentriert sich Müller-Lietzkow insbesondere auf die Medienwirtschaft im digitalen Zeitalter. Neben dem GamesLab Paderborn hat er unter anderem eine internationale Partnerschaft der Universität Paderborn zum Rochester Institut of Technology aufgebaut. Er war seit 2016 am Modellprojekt Digitale Stadt Paderborn beteiligt und leitete dieses seitens der Universität Paderborn federführend. Parallel zu seinen akademischen Tätigkeiten ist Müller-Lietzkow regelmäßig als Berater für Wirtschaft und Politik tätig. Unter anderem wurde er 2018 in die Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz des Deutschen Bundestages berufen. Jörg Müller-Lietzkow ist verheiratet und hat eine Tochter.

Als Präsident der HCU folgt er auf Dr.-Ing. Walter Pelka. Pelka leitete die Hochschule seit 2010 und begleitete in seiner Amtszeit die Zusammenführung von vier bau- und planungsbezogenen Fachbereichen aus drei Hamburger Hochschulen unter dem Dach der HafenCity Universität.

Die Auswahl des neuen HCU-Präsidenten erfolgte durch eine Findungskommission, der Mitglieder des Hochschulsenats, des Hochschulrats sowie weitere Hochschulvertreterinnen und -vertreter angehörten. Prof. Müller-Lietzkow wurde anschließend im April 2019 in einer hochschulöffentlichen Sitzung vom Hochschulsenat zum neuen Präsidenten der HCU gewählt, die Wahl wurde durch den Hochschulrat bestätigt. Am 25. Juni 2019 wurde er dann von der Staatsrätin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, Dr. Eva Gümbel, im Hamburger Rathaus vereidigt.

Kontakt

Julia Offen

Pressesprecherin

Freie und Hansestadt Hamburg
Pressestelle der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung
Hamburger Straße 37
22083 Hamburg
Adresse speichern

Presseservice