Grundinstandsetzung Vollsperrung der Amsinckstraße am zweiten Juliwochenende

Grundinstandsetzung der Brücke Amsinckstraße-Mittelkanal / Vollsperrung vom 12.7., 22 Uhr bis zum 13.7., 24 Uhr

Die in Hammerbrook gelegene Brücke Amsinckstraße/Mittelkanal wird seit Mitte September 2018 durch den Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) vollständig erneuert. An dem Wochenende vom 12. bis 13. Juli wird eine Fußgänger-und Leitungsbehelfsbrücke mit zwei Mobilkränen eingehoben. Dafür muss die Amsinckstraße zwischen Süderstraße und Nordkanalstraße von Freitag, 12. Juli, 22 Uhr bis Samstag, 13. Juli, 24 Uhr in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden.

Vollsperrung der Amsinckstraße am zweiten Juliwochenende

Die Behelfsbrücke ist für die weiteren Bauabschnitte notwendig, da ab Herbst 2019 der stadtauswärtsführende Verkehr über den neuen ersten Brückenabschnitt geführt wird. Im Anschluss wird mit dem zweiten Bauabschnitt im Westen begonnen. Damit die Radfahrer und die Fußgänger weiterhin den Mittelkanal queren können, wird auf der Westseite eine Behelfsbrücke für die Bauzeit des zweiten Bauabschnitts errichtet. Die Behelfsbrücke dient auch gleichzeitig als Leitungsbrücke für verschiedene Versorgungsunternehmen.

Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Sie führt stadtauswärts über die Nordkanalstraße und den Nagelsweg. Stadteinwärts führt die Umleitung über die Süderstraße, Hammerbrookstraße und Spaldingstraße.

Die 1956 als zweifeldrige Spannbetonbrücke errichtete Brücke überführt die Amsinckstraße (B4) über den Mittelkanal. Der Neubau dauert voraussichtlich bis November 2021. Ein Erhalt der Brücke ist nicht möglich.

Die neue Brücke wird als einfeldriges Rahmenbauwerk mit einer Stützweite von ca. 27 m und einer Breite von ca. 42 m hergestellt. Der Überbau der neuen Amsinckstraßenbrücke wird als Stahlverbundkonstruktion hergestellt. Unter der Brücke wird unmittelbar vor dem südlichen Widerlager eine Wegeführung für Fußgänger hergestellt, die eine bessere fußläufige Anbindung Hammerbrooks an die Hafencity und die Innenstadt ermöglichen soll.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen.

Kontakt

Christian Füldner

Pressesprecher

Pressestelle der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Presseservice