Bewerben lohnt sich 250 Nachwuchskräfte jährlich - Hamburgs Steuerverwaltung verstärkt Ausbildungsoffensive

Hamburgs Steuerverwaltung stockt die Ausbildung von Nachwuchskräften nochmals auf, darüber hat Finanzsenator Dr. Andreas Dressel die Bürgerschaft informiert. Ab diesem Jahr können damit insgesamt 250 Auszubildende und Studierende ihre berufliche Laufbahn bei der Steuer­verwaltung starten. Um insbesondere die altersbedingten Abgänge zu kompensieren, war in den vergangenen Jahren die Zahl der neuen Auszubildenden und Studierenden an der Norddeutschen Akademie für Finanzen und Steuerrecht Hamburg – der eigenen Aus- und Fortbildungs­einrichtung der Steuerverwaltung – bereits kontinuierlich angehoben worden – von 126 im Jahr 2013 auf zuletzt 224 im Jahr 2018. 

250 Nachwuchskräfte jährlich - Hamburgs Steuerverwaltung verstärkt Ausbildungsoffensive

Finanzsenator Dr. Andreas Dressel: „Wir legen bei unserer Ausbildungsoffensive für die Steuerverwaltung jetzt noch eine Schippe drauf: 250 Nachwuchskräfte sind ein richtiger, aber auch zwingend notwendiger Spitzenwert, denn die Personalsituation ist wegen unvermeidbarer Abgänge weiter angespannt. Bis sich die Personalsituation durch die Nachwuchskräfte Anfang der 20er Jahre wieder nachhaltig entspannt, müssen wir bei den verschiedenen Einsatzfeldern im Sinne der Steuerpflichtigen aber auch der Steuergerechtigkeit sachgerechte Prioritäten setzen. Mir war wichtig, dass es bei der für alle Steuerpflichtigen relevanten Veranlagung keine Abstriche bei Service und Verfahrensdauer gibt. Angesichts der bereits erreichten Fortschritte bei der Stärkung der Betriebsprüfung ist es aus Sicht unserer Steuerverwaltung und mir gut vertretbar, zunächst auf diesem Level zielorientiert und effizient weiterzuarbeiten. In absehbarer Zeit werden wir mit neuen Kräften den Ausbau der Betriebsprüfung fortsetzen. Meine Botschaft auch an die Bürgerschaft, der ich das transparent und proaktiv mitgeteilt habe, ist klar: Beim mittelfristigen Ziel des weiteren Ausbaus der Betriebsprüfung gibt es trotz der kurzfristigen, temporären Atempause beim Ausbau keine Abstriche. Hamburgs Steuerverwaltung bietet ein spannendes und enorm vielfältiges Arbeitsumfeld, die Zukunftsaussichten für Nachwuchskräfte könnten nicht besser sein. Bewerben lohnt sich also!“ Alle Informationen rund um die Ausbildung und das duale Studium in der Hamburger Steuerverwaltung unter https://www.fiskuss.hamburg/

Kontakt

Claas Ricker

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Finanzbehörde
Pressestelle
Gänsemarkt 36
20354 Hamburg
Adresse speichern

Presseservice