Bezirkspolitik Haupteingang des Bezirksamts-Nord wird barrierefrei – Unterstützung aus investivem Quartiersfonds

Der Haupteingang des Bezirksamts-Nord in der Kümmellstraße wird umfangreich neugestaltet und barrierefrei ausgebaut. Unterstützt wird diese Maßnahme aus Mitteln des investiven Quartiersfonds in Höhe von 406.000 Euro. Das Gesamtkonzept für die Umbauten am und im denkmalgeschützten Gebäude sieht neben barrierefreien Zugängen auch ein inklusives Leit- und Orientierungssystem vor.  

Haupteingang des Bezirksamts-Nord wird barrierefrei – Unterstützung aus investivem Quartiersfonds

Der investive Quartiersfonds in Höhe von zehn Millionen Euro wurde im vergangenen Jahr mit der Fortschreibung des Haushaltsplans 2018 aufgelegt. In Abstimmung zwischen Finanzbehörde und Bezirken können damit vor Ort investive Maßnahmen gezielt unterstützt beziehungsweise kofinanziert werden.

Finanz- und Bezirkssenator Dr. Andreas Dressel: „Zu einer bürgernahen Verwaltung gehört natürlich auch, dass die Gebäude von allen Menschen möglichst einfach und bequem erreicht werden können. Unsere Kundenbefragung hat jüngst gezeigt, dass wir an vielen Stellen schon barrierefrei gut erreichbar sind - gleichwohl müssen wir bei manchen Dienststellen noch besser werden. Insofern freue ich mich, dass wir den Start des barrierefreien Umbaus am Hauptgebäude des Bezirksamts Nord über den investiven Quartiersfonds unterstützen können. Das bringt das Bezirksamt Nord in Sachen Inklusion einen großen Schritt nach vorn!“

​​​​​​​Ralf Staack, Bezirksamtsleitung Hamburg-Nord: „Das Bezirksamt Hamburg-Nord hat sich auch mit Unterstützung der Bezirkspolitik zum Ziel gesetzt, das Bezirksamt unter inklusiven Teilhabeaspekten auf Vordermann zu bringen und damit die Erreichbarkeit und Nutzbarkeit des zentralen Dienstgebäudes im Herzen des Bezirks Hamburg-Nord für alle Menschen zu verbessen. Mit der Unterstützung aus dem Quartiersfonds wird nun ein wichtiger erster Teilschritt auf dem Weg zu diesem Ziel eröffnet, über den ich sehr glücklich bin.“

Kontakt

Claas Ricker

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Finanzbehörde
Pressestelle
Gänsemarkt 36
20354 Hamburg
Adresse speichern

Presseservice