Notmaßnahme A1 Höhe AS HH-Harburg in Fahrtrichtung Lübeck Ausspülungen im Böschungsbereich festgestellt

Arbeiten am Freitag den 9. August ab 8 Uhr

Im Zuge von Mäharbeiten wurden im Böschungsbereich Ausspülungen entdeckt. Diese müssen schnellstmöglich wieder verfüllt werden. Hierfür muss der Standstreifen ab 8 Uhr und die rechte Fahrspur ab 10 Uhr gesperrt werden.

Ausspülungen im Böschungsbereich festgestellt

Die Autobahnmeisterei Stillhorn hat bei Mäharbeiten an der Böschung auf der A1, Richtung Norden erhebliche Ausspülungen im Böschungsbereich festgestellt. Diese müssen umgehend instandgesetzt werden, um ein weiteres Aus- und Unterspülen des Standstreifens zu verhindern.

Um die Arbeiten ausführen zu können, muss der Stand- und Hauptfahrstreifen gesperrt werden. Ab 8 Uhr wird zunächst der Standstreifen gesperrt, ab 10 Uhr, nach der Rush-Hour, auch der Hauptfahrstreifen. Die Arbeiten auf dem Hauptfahrstreifen werden voraussichtlich bis 14 Uhr andauern, die Sperrung des Standstreifens wird dann gegen 15 Uhr aufgehoben. Die übrigen zwei Fahrspuren bleiben für den Verkehr weiterhin befahrbar. Die maximale Geschwindigkeit wird in diesem Streckenbereich auf 80 km/h reduziert.

Kontakt

Susanne Meinecke

Pressesprecherin

Pressestelle der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Presseservice