Wissenschaftsförderung Förderprogramm für Naturwissenschaftlerinnen wird ausgebaut

Vierte Auflage von dynaMENT „Mentoring for Women in Natural Sciences“ am Forschungscampus Bahrenfeld fördert nun auch angehende Professorinnen

Das Kooperationsprojekt zur Förderung der Chancengleichheit in den Naturwissenschaften, initiiert vom Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) und der MIN-Fakultät der Universität Hamburg, hat heute in einer Kick-Off-Zeremonie die Förderrunde 2019/20 eingeläutet. In der neuen Förderlinie dynaMENT advanced werden sieben Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur unterstützt. In das bestehende Angebot dynaMENT doctorate, das Doktorandinnen auf die weitere Karriere in der Wissenschaft vorbereitet, werden 14 Frauen aufgenommen.

Vierte Auflage des dynaMENT-Programms fördert auch angehende Professorinnen.

Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung: „Starke Naturwissenschaften brauchen starke Frauen, die wir darum gezielt fördern müssen. Junge Wissenschaftlerinnen profitieren in einer männlich geprägten Fächerkultur von Austausch und Vernetzung, besonders mit weiblichen Vorbildern, die sie an ihren Erfahrungen teilhaben lassen. Genau das bietet das Mentoring-Programm dynaMENT am Campus Bahrenfeld. Ich freue mich daher, dass das Programm seine wichtige Arbeit fortsetzt und ausbaut.“

Die Vernetzung und gegenseitige Unterstützung von Frauen in den Naturwissenschaften steht im Mittelpunkt des englischsprachigen Programms dynaMENT „Mentoring for Women in Natural Sciences“,  das 2015 als überinstitutionelle Initiative am Campus Bahrenfeld gestartet wurde. Das Angebot umfasst one-to-one Mentoring, Karriere-Workshops, Coachings und Networking-Veranstaltungen und richtet sich an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen, die eine akademische Karriere in der Physik, Chemie oder Biologie anstreben. Zu den allgemeinen Zielen des Programms zählen die Steigerung der Attraktivität der wissenschaftlichen Laufbahn für Frauen, die Sichtbarmachung von Frauen in der Wissenschaft und die Stärkung des gleichstellungspolitischen Profils des Campus Bahrenfeld. dynaMENT ist ein Programm von DESY und der Universität Hamburg in Zusammenarbeit mit den Exzellenzclustern CUI: Advanced Imaging of Matter und Quantum Universe. Wissenschaftlerinnen vom European XFEL, Heinrich-Pette-Institut, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf sowie Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie können sich ebenfalls bewerben. dynaMENT ergänzt damit die Angebote des Hamburger Karriere-Kompetenzzentrums Pro Exzellenzia, das Frauen für Führungspositionen qualifiziert, und des Programms mint:pink, das Schülerinnen für Naturwissenschaften begeistern will.

Kontakt

Karte vergößern

Pressestelle der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung