HamburgService Wir lieben Fragen! Direkter Draht in die Hamburger Verwaltung: Der 115-Bus kommt

Telefonischer HamburgService und Chatbot Frag-den-Michel jetzt auch auf Hamburgs Straßen präsent

Der HamburgService mit der zentralen Behördennummer 115 und der Chatbot Frag-den-Michel werden von den Bürgerinnen und Bürgern gern genutzt. Voraussetzung dafür ist, dass diese Angebote bekannt sind. Das ergab die jüngste Umfrage in den Hamburger Kundenzentren. Für den erfolgreichen Betrieb beider Services ist eine hohe Bekanntheit und gute Auslastung erforderlich. Um weitere Hamburgerinnen und Hamburger auf beide Dienste aufmerksam zu machen, fährt künftig ein Linienbus mit Hinweisen auf beide Angebote durch die Stadt.

115-Bus Vorstellung des Linienbusses im neuen 115-Design.

Wir lieben Fragen! Direkter Draht in die Hamburger Verwaltung: Der 115-Bus kommt

HOCHBAHN-Vorstandsmitglied Claudia Güsken hat heute den frisch gestalteten Bus an Finanzsenator Andreas Dressel übergeben. 

Andreas Dressel, Senator für Finanzen und Bezirke: „Der Linienbus im neuen 115-Design ist eine tolle Plattform, um für das Serviceangebot unseres Telefonischen Hamburg-Services und den Chatbot Frag-den-Michel zu werben. Wie unsere Kundenbefragung im Frühjahr dieses Jahres gezeigt hat, sind beide Dienste bei den Bürgerinnen und Bürgern zwar sehr geschätzt, aber gleichzeitig auch noch zu unbekannt, das wollen wir mit Aktionen wie dem neuen 115-Bus ändern.“ 

Christian Pfromm, Chief Digital Officer (CDO): „Mit der zentralen Rufnummer 115 und dem Chatbot Frag-den-Michel bieten wir den Bürgerinnen und Bürgern zwei moderne Informationssysteme an, die zuverlässige Auskünfte auf einfachen Wegen bieten und dabei die heutigen Nutzergewohnheiten aufgreifen. Wir wollen die Bekanntheit dieser zeitgemäßen Behördendienstleistungen steigern, um das Angebot weiter zu optimieren.“  

Zum Hintergrund: Sie haben Fragen - wir haben die Antworten

Die Behördennummer 115 und der Chatbot Frag-den-Michel sind die ersten Anlaufstellen für Verwaltungsfragen aller Art: von A wie Anmeldung bis Z wie Zulassung. Egal, wer in Hamburg oder im Bund zuständig ist. 

Mit der Rufnummer 115 entfällt die aufwendige Suche nach dem zuständigen Amt, den Telefonnummern und Öffnungszeiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der 115-Servicecenter können schnell und kompetent zuverlässige Antworten auf viele Fragen geben und gleich einen Termin vermitteln. Die 115 ist zum Ortstarif erreichbar und in vielen Flatrates enthalten. Der Telefonische HamburgService ist Montag bis Freitag von 07.00 bis 19.00 Uhr erreichbar. Der Chatbot Frag-den-Michel ist unter www.hamburg.de/fragdenmichel rund um die Uhr für Auskünfte da. 

Seit 2009 können Bürgerinnen und Bürger die einheitliche Behördennummer 115 in Hamburg und vielen anderen Bundesländern erreichen. Inzwischen sind fast alle Bundesländer der Kooperation von Bund, Ländern und Kommunen beigetreten, so dass die 115 DIE bundesweite Telefonnummer für Auskünfte rund um die Verwaltung ist. Dabei können die Servicecenter auf bundesweit vernetzte Wissensdatenbanken zurückgreifen und über Ländergrenzen hinaus Auskunft geben. Wer die 115 in Hamburg wählt, erreicht die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Telefonischen HamburgService in Hamburg-Wandsbek. Auch Anrufe aus Schleswig-Holstein und der Gemeinde Seevetal werden im Rahmen einer Kooperation in Hamburg beantwortet. 

Bildmaterial finden Sie hier: https://www.skyfish.com/p/fhh/1602590

Rückfragen der Medien

Pressestelle der Finanzbehörde, Claas Ricker
Telefon: 040 42823 - 1662
E-Mail: claas.ricker@fb.hamburg.de 

Dr. Svenja Zell
Senatskanzlei
Amt für IT und Digitalisierung (ITD)
Telefon: 040 42823-2717
E-Mail: svenja.zell@sk.hamburg.de

Presseservice