Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Pressemeldung Biermann-Ratjen-Medaille an Henning Venske

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Würdigung der Verdienste für Literatur und Kabarett

Senatorin Prof. Dr. Karin von Welck hat Henning Venske gestern, am 29. März, im Rahmen der Alma Hoppe Geburtstags-Gala in Alma Hoppes Lustspielhaus die Senator-Biermann-Ratjen-Medaille überreicht. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Freie und Hansestadt Hamburg Henning Venskes langjährige und vielfältige Verdienste für die Literatur und das Kabarett.

Biermann-Ratjen-Medaille an Henning Venske

Senatorin von Welck: „Mit seinem vielseitigen Talent bereichert Henning Venske seit den 70er Jahren die Hamburger Kulturszene: Als Moderator in Rundfunk und Fernsehen hat er mit seiner schlagfertigen Art maßgebliche Akzente gesetzt. Auf der Bühne legt er als Kabarettist auf hintersinnige Weise noch heute Finger in Wunden, wobei er vor allem die leisen Töne beherrscht. Als vielseitiger Autor hat er Kindern wie Erwachsenen zahlreiche Bücher und Hörspiele beschert. Henning Venske ist aus Hamburg nicht wegzudenken!“

Henning Venske, geboren am 3. April 1939 in Stettin und aufgewachsen in Berlin, ist einer der bekanntesten deutschen Kabarettisten. Seine Karriere begann er als Regieassistent bei Regisseuren wie Hans Lietzau und Samuel Beckett und als Schauspieler. 1967 kam er nach Hamburg, wo er unter anderem am Thalia Theater auf der Bühne stand. Zu einer regelrechten Institution wurde er in Hamburg vor allem als Moderator der NDR 2-Sendung „Der Club“ in den 70er Jahren. TV-Sendungen wie „Musik aus Studio B“, „Sesamstraße“ und „Tatort“ sowie die Tournee mit dem Theaterstück „Papa, Charly hat gesagt...“ machten ihn bundesweit bekannt.

Das politische Engagement von Henning Venske spiegelt sich in seinen Artikeln für die Zeitschrift „Konkret“ und das Satiremagazin „Pardon“, dessen Chefredakteur er 1980 wurde. Neben politisch-satirischen Aufsätzen schrieb Venske auch Bücher und Hörspiele für Kinder. 1985 ging er nach München, wo er bei der Lach- und Schießgesellschaft mehrere Jahre als Kabarettist auftrat sowie als Autor und Regisseur arbeitete. Seit 1994 lebt Henning Venske wieder in Hamburg, wo er vor allem in Alma Hoppes Lustspielhaus regelmäßig mit eigenen Kabarettprogrammen zu sehen ist. Außerdem wirkt er heute als Sprecher von Hörbüchern und als Autor.  

Kontakt

Enno Isermann

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch