Baumaßnahme Vorbereitende Leitungsarbeiten für Umbau der Max-Brauer-Allee und Holstenstraße gehen weiter

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) baut ab August 2020 im Rahmen der Busoptimierung und dem Veloroutenausbau die Max-Brauer-Allee, die Holstenstraße und den Holstenplatz aus. Erste Arbeiten wurden bereits von HAMBURG WASSER und Stromnetz Hamburg realisiert. Ab dem 6. Dezember verlegt Stromnetz Hamburg in der Max-Brauer-Allee und in der Holstenstraße weitere Leerrohre in die Fahrbahn, um dort zu einem späteren Zeitpunkt neue Stromtrassen zu realisieren.

Vorbereitende Leitungsarbeiten für Umbau der Max-Brauer-Allee und Holstenstraße gehen weiter

  • Am Freitag, 6. Dezember, ab 9 Uhr bis Montag, 9. Dezember, 5 Uhr, wird der Kreuzungsbereich Max-Brauer-Allee und Holstenstraße für Verkehrsteilnehmer aus Richtung Reeperbahn und in Richtung Reeperbahn gesperrt.
  • Von Freitag, 13. Dezember, ab 9 Uhr bis Montag, 16. Dezember 2019, 5 Uhr, wird die Kreuzung Max-Brauer-Allee / Holstenstraße für Verkehrsteilnehmer aus Richtung Altonaer Straße und in Richtung Altonaer Straße gesperrt.

Der Verkehr sollte weiträumig über die Stresemannstraße, Budapesterstraße, Reeperbahn und Königstraße ausweichen. Die Zufahrt zu den Grundstücken ist in der Regel gewährleistet. Durch die Baumaßnahmen werden die HVV-Buslinien 283 (6. - 9. Dezember) und die 15 (13. - 15. Dezember) eine veränderte Linienführung haben bzw. verkürzt sein. Die ausgefallenen Haltestellen der Linie 283 werden durch die eingerichtete Pendelbuslinie 483 ersetzt. Weitere Informationen: www.hvv.de (unter Fahrkarten – aktuelle Meldungen besteht die Möglichkeit nach Buslinie und Datum zu filtern).

Stromnetz Hamburg bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen.

Im weiteren Verlauf muss auch Gasnetz Hamburg und HAMBURG WASSER ab Frühjahr 2020 im Bereich Holstenstraße / Holstenplatz Leitungen verlegen und dafür in den Straßenraum eingreifen. Die Arbeiten müssen zwingend vorher erfolgen und können nicht parallel zu den im August nächsten Jahres startenden Baumaßnahmen des LSBG durchgeführt werden. Alle Arbeiten sind eng aufeinander abgestimmt und so koordiniert, dass sie möglichst ineinandergreifen.

Die INFRACREW HAMBURG

Diese Baumaßnahme ist ein Projekt der INFRACREW HAMBURG. Die INFRACREW HAMBURG ist ein Zusammenschluss der städtischen Baulastträger. Gemeinsam gestalten sie Hamburgs Infrastruktur. Die Modernisierung der unterirdischen Leitungen und Siele, die Verbesserung der Straßen und Wege, die Erneuerung der Brücken- und Gewässerbauwerke in Hamburg liegen in ihrer Hand. Gemeinsam planen, bauen, koordinieren und kommunizieren sie ihre Dienstleistungen, um Hamburgs Verkehrsraum für alle sicher und sichtbar zu machen. Die INFRACREW HAMBURG sind die Hamburger Bezirke, die Hamburg Port Authority, HAMBURG WASSER, Gasnetz Hamburg, der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer und Stromnetz Hamburg. Wir bauen Hamburg. Zusammen.

Kontakt

Christian Füldner

Pressesprecher

Pressestelle der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Presseservice