Eimsbüttel Alles neu für die Kreuzung Doormannsweg/ Fruchtallee

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Kreuzung Doormannsweg/Fruchtallee und der Abschnitt zwischen dieser Kreuzung und der Tornquiststraße werden ab dem 3. März umgebaut. Für die Vorbereitung der Arbeiten müssen Mitte Februar an der Kreuzung Doormannsweg/Fruchtallee zwei Bäume gefällt werden, die in unmittelbarer Umgebung ausgeglichen werden. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis September dauern.

Alles neu für die Kreuzung Doormannsweg/ Fruchtallee

Neben der Sanierung und Grundinstandsetzung der unterschiedlichen Abschnitte verbessert der LSBG die Verkehrssituation für alle Verkehrsteilnehmer: 

  • Komplett barrierefreie Kreuzung für Fußgänger
  • ausgebaute, modernisierte Bushaltestellen Fruchtallee/ Hamburghaus in beiden Richtungen
  • Radfahrstreifen auf dem Doormannsweg zwischen Tornquiststraße und Fruchtallee auf beiden Seiten

Verkehrsführung und Beeinträchtigungen

Der Fuß- und Radverkehr wird stets aufrechterhalten und sicher um oder durch das jeweilige Baufeld geführt. Die Bushaltestellen Fruchtallee/ Hamburghaus werden provisorisch in beiden Richtungen vom 13. April bis zum 24. August in Höhe des Doormannsweg Hausnummer 7 und 9 eingerichtet.

Während der gesamten Bauarbeiten bleiben der Doormannsweg und die Fruchtallee für Autos befahrbar. Es müssen aber immer wieder einzelne Spuren gesperrt werden.

Von Mitte Juni bis Anfang August können Autos, die auf der Fruchtallee stadteinwärts fahren, nicht links in den Doormannsweg abbiegen. Linksabbieger nutzen stattdessen den Eppendorfer Weg.

An einem Wochenende Ende August muss die Kreuzung Doormannsweg/ Fruchtallee außerdem für den Asphalteinbau gesperrt werden. Über das genaue Datum wird der LSBG gesondert informieren, die Umleitungen und Hinweisbeschilderungen werden rechtzeitig und weiträumig eingerichtet.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen.

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kontakt

Christian Füldner

Pressesprecher

Pressestelle der Behörde für Wirtschaft und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen