Symbol

Oberaltenallee und Hamburger Straße Straßensanierung ab kommender Woche

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) erneuert ab kommender Woche Teile der Hamburger Straße und Oberaltenallee. Die Arbeiten beginnen am 17. Februar und sollen Anfang August abgeschlossen sein. In diesem Zeitraum werden zwischen Humboldtstraße und Barmbeker Markt dringend sanierungsbedürftige Teile der Hamburger Straße sowie der Oberaltenallee grundinstandgesetzt und gleichzeitig die Straßenabläufe und Entwässerungsleitungen saniert. Auch die Bushaltestellen Finkenau und U Hamburger Straße (stadteinwärts) werden erneuert. Um die Radverkehrsführung zu verbessern, werden unter anderem die Kreuzungen und Einmündungen mit Radfahrstreifen ausgestattet.

Straßensanierung ab kommender Woche

Während der gesamten Bauzeit stehen in der Hamburger Straße sowie der Oberaltenallee zwischen Mundsburg und Barmbeker Markt zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung. Teilweise sind allerdings Abbiegemöglichkeiten eingeschränkt. Für die Parkhäuser des Einkaufszentrums Hamburger Meile wird ein alternatives Parkleitsystem ausgeschildert. Eine Ausweichmöglichkeit besteht über die Wagnerstraße und Wandsbeker Chaussee. Mehr Informationen dazu gibt es unter: https://lsbg.hamburg.de/stadtstrassen/13545886/hamburger-strasse-oberaltenallee/

Die Bushaltestellen Finkenau in der Oberaltenallee sowie U Hamburger Straße in der Hamburger Straße werden ebenfalls bis August verlegt. Hierüber informiert die Hochbahn ihre Fahrgäste über Aushänge an den Haltestellen. Online gibt es die Infos hier: www.hvv.de.

Der Fuß- und Radverkehr kann den Baustellenbereich jederzeit passieren.

Wie alle Baustellen in Hamburg ist auch diese dringend notwendige Sanierungsmaßnahme mit weiteren Baustellen im Umfeld koordiniert und zwischen den zuständigen Behörden abgestimmt.

Der LSBG bittet um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen.

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!

Kontakt

Christian Füldner

Pressesprecher

Pressestelle der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Presseservice