Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

Uni-Zukunft: MdHB Rüdiger Kruse und AStA-Vorsitzender Benjamin Gildemeister stellen sich den Fragen der Bürger

Zweite Diskussions-Runde am 22. April ab 11 Uhr live im Internet

Uni-Zukunft: MdHB Rüdiger Kruse und AStA-Vorsitzender Benjamin Gildemeister stellen sich den Fragen der Bürger

Nach dem Auftakt der Live-Chat-Reihe am Montag stehen jetzt Rüdiger Kruse, Bürgerschaftsabgeordneter aus Eimsbüttel, und Benjamin Gildemeister, Vorsitzender des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Hamburg den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort.

Die rund 90minütige Diskussion im Internet beginnt am Mittwoch, 22.04.2009 um 11 Uhr auf www.zukunft-uni.hamburg.de 

„Es geht um die Universität, wie sie in 20 bis 25 Jahren sein muss, um Spitze zu sein“, so Rüdiger Kruse. „Erst in zweiter Linie geht es darum, wie die Universität sich für Stadtentwicklung nutzen lässt. Wer es andersrum sieht, dem geht es nicht um die Zukunft der Uni.” Auch für den AStA-Vorsitzenden Benjamin Gildemeister muss die Uni im Zentrum der Diskussion stehen: „Es geht hier um keine stadtentwicklungspolitische Entscheidung, sondern darum, was das Beste für die Uni ist.“ 

Die Internetplattform konnte bislang über 35.000 Artikelaufrufe verzeichnen. 176 registrierte Nutzer/innen verfassten mehr als 375 Beiträge, die sich ausführlich mit verschiedenen Aspekten rund um die Zukunft der Universität Hamburg auseinandersetzen.

Nächster Live-Chat Termin ist am Freitag, 24.04.2009 mit Uni-Präsidentin Monika Auweter-Kurtz und Hamburgs Oberbaudirektor Jörn Walter.