Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Fahrgastzahlen im HVV steigen leicht Zusätzliche Fahrten ab Montag

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit den schrittweise gelockerten Einschränkungen aufgrund des Coronavirus‘ steigen die Fahrgastzahlen im HVV wieder leicht an. Deshalb werden ab dem kommenden Montag (4. Mai) in der Hauptverkehrszeit wieder nahezu alle Verstärkerzüge eingesetzt. Damit entstehen zusätzliche Kapazitäten, die das Einhalten der Abstandsregeln erleichtern.

Zusätzliche Fahrten ab Montag

Dies betrifft die U-Bahn-Linien (hier vor allem die U1 und U3) und die S-Bahn-Linie S11 (zunächst zwischen Poppenbüttel und Altona, ab dem 11.5. wieder zwischen Poppenbüttel und Blankenese). Außerdem nehmen ab dem 9. Mai die Fährlinie HBEL (Cranz - Blankenese) und ab dem 11. Mai die Fährlinie 75 (Landungsbrücken - Steinwerder) wieder ihren Betrieb auf. Zudem wird die S3 ab dem 11. Mai in den Hauptverkehrszeiten auch wieder als Langzug verkehren. Schon seit dem 27. April fahren die Buslinien im Schülerverkehr in vollem Umfang.

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat Hamburg stets für ein flächendeckendes Bus- und Bahnangebot gesorgt. Konkret wurden wenig beanspruchte Linien reduziert und stark nachgefragte Verbindungen gestärkt.

Die seit dieser Woche geltende Pflicht, im öffentlichen Nahverkehr einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wird von den Fahrgästen sehr gut angenommen. Gleichzeitig behalten die grundlegenden Verhaltens- und Hygieneregeln, insbesondere die Abstandsregel, uneingeschränkte Gültigkeit.

Der Prüfdienst der Verkehrsunternehmen wird wieder flächendeckender im HVV-Netz unterwegs sein.

Kontakt

Christian Füldner

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft und Innovation
Pressestelle
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen