Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bildende Kunst Kulturbehörde schreibt mit Unterstützung der ZEIT-Stiftung sieben Stipendien für Bildende Kunst aus

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Anträge können bis 22. Juni 2020 gestellt werden

​​​​​​​
 

Atelier Atelier 

Kulturbehörde schreibt mit Unterstützung der ZEIT-Stiftung sieben Stipendien für Bildende Kunst aus

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius ermöglicht die Vergabe von sieben Stipendien in Höhe von je 10.000 Euro an professionelle Bildende Künstlerinnen und Künstler in Hamburg. Etablierten Kunstschaffenden wird damit eine weiterführende Finanzierungsmöglichkeit geboten, die an bestehende Förderinstrumente der Stadt anknüpft. Bewerbungen können bis zum 22. Juni 2020 nun auch über das Online-Portal der Behörde für Kultur und Medien eingereicht werden. 

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Die aktuelle Situation im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus stellt auch für die Bildenden Künstlerinnen und Künstler der Stadt einen tiefen Einschnitt und eine große Herausforderung dar. Die Förderung der Produktion von Kunst ist daher gerade jetzt besonders wichtig. Die künstlerische Arbeit in den Ateliers muss weitergehen können. Das bereits zum zweiten Mal ausgeschriebene Kunststipendium der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius macht genau dies möglich und verdeutlicht damit die große Bedeutung von Kunst in unserer Stadt.“

Christine Neuhaus, Hauptbereichsleiterin Förderungen der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius: „Schon vor der Corona-Krise hat sich die ZEIT-Stiftung für eine vielfältige und lebendige Kunstszene eingesetzt. Die aktuellen Herausforderungen bestärken uns darin, dass gerade jetzt die Förderung von Bildenden Künstlerinnen und Künstlern wichtig ist, um eine freie Kunstproduktion zu ermöglichen und damit Hamburg als Standort für aktuelle Kunst weiter zu stärken.“

Professionell arbeitende Bildende Künstlerinnen und Künstler sowie künstlerische Gruppen aus Hamburg, die sich mit ihren Arbeiten bereits etabliert haben, können sich um die Kunststipendien der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius bewerben. Unterstützt werden Projekte aller Formate (neue Arbeiten, Publikationen, Ausstellungen etc.), unabhängig vom Stand ihrer Bearbeitung. Das Kunststipendium der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius ist ein flexibles, projektorientiertes Stipendium, das den vielfältigen Arbeitsweisen im Bereich der Bildenden Kunst entspricht. Über die Vergabe entscheidet eine Fachjury.

Mit den Kunststipendien engagiert sich die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius im Bereich der Bildenden Kunst, um die Förderung von Hamburger Künstlerinnen und Künstlern zu ermöglichen. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung seit vielen Jahren den Ankaufsetat der Kunsthalle und des Museums für Kunst und Gewerbe. Auch die Hamburger Ausstellungslandschaft profitiert von ihrem Engagement. Mit dem Bucerius Kunst Forum, das in seinen neuen Räumen am Alten Wall 12 mehr Platz für Inhalte von Kunst bis Musik bietet, konnte ein Ort des Austauschs und der Begegnung in allen Bereichen der Bildenden Kunst erfolgreich etabliert werden.

Die Bewerbungen können analog sowie online eingereicht werden: https://serviceportal.hamburg.de/HamburgGateway/Service/Entry/AFM-ELBFND.

Antragsfrist ist der 22. Juni 2020. 

Weitere Informationen zu der Ausschreibung der Kunststipendien der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius finden Sie hier: www.hamburg.de/bkm/bkm/stipendien/12162530/zeit-kunststipendien.

 

Rückfragen der Medien

Behörde für Kultur und Medien
Enno Isermann – Pressesprecher
Telefon: 040 42824 207
E-Mail: enno.isermann@bkm.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bkm
Twitter: @hh_bkm

 

ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Jessica Staschen
Leiterin Kommunikation
Programmleiterin Journalismus
Telefon: 040 41336871
E-Mail: staschen@zeit-stiftung.de

Kontakt

Enno Isermann

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch