Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Jetzt anmelden 7. Nationaler Radverkehrskongress am 27. und 28. April in Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Größter Fachkongress zum Radverkehr mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten – 2021 erstmals digital aus Hamburg - Vorstellung des Nationalen Radverkehrsplanes 3.0 (NRVP 3.0) - Verleihung des Deutschen Fahrradpreises 2021 - Anmeldungen ab sofort möglich

Der 7. Nationale Radverkehrskongress (NRVK) findet am 27. und 28. April 2021 in Hamburg statt – in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie erstmals komplett digital. Anmeldungen sind ab sofort auf www.nationaler-radverkehrskongress.de möglich. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) richtet den deutschlandweit größten Radverkehrskongress gemeinsam mit der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) der Freien und Hansestadt Hamburg aus. Auf Einladung von Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und Verkehrssenator Anjes Tjarks, erwartet die Gäste ein vielfältiges Programm. Zu den Highlights zählen die Vorstellung des Nationalen Radverkehrsplanes 3.0 für den Radverkehr der Zukunft sowie die Verleihung des Deutschen Fahrradpreises 2021.

7. Nationaler Radverkehrskongress

7. Nationaler Radverkehrskongress am 27. und 28. April in Hamburg

Das Fahrrad erlebt in Deutschland einen regelrechten Boom und hat insbesondere seit Beginn der Corona-Pandemie noch einmal einen deutlichen Schub erhalten. In Hamburg stieg die Zahl der Radfahrenden 2020 um 33 Prozent gegenüber 2019. Gleichzeitig wurden 64 Kilometer Radwege neu gebaut oder saniert – ein Rekordwert für die Hansestadt. Auch das BMVI unterstützt mit seiner Radverkehrsoffensive die Länder und Kommunen dabei, den Radverkehr vor Ort spürbar zu verbessern und sicherer zu machen. Dafür stehen bis 2023 Rekordmittel in Höhe von 1,46 Milliarden Euro zur Verfügung.

In zahlreichen Panels und Fachforen diskutieren nationale und internationale Expertinnen und Experten Best-Practices, Trends und innovative Lösungen für einen starken Radverkehr. In digitalen Formaten können sich die Teilnehmenden fachübergreifend vernetzen, austauschen und die Themen vertiefen. Zum Abschluss des ersten Kongresstages werden die besten Radverkehrsprojekte mit dem Deutschen Fahrradpreis 2021 ausgezeichnet. Der NRVK ist ein Fachkongress und richtet sich an interessierte Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Mehr Informationen zum Programm und den Anmeldemöglichkeiten zum digitalen Kongress auf www.nationaler-radverkehrskongress.de.

Über den 7. Nationalen Radverkehrskongress

Veranstalter des 7. Nationalen Radverkehrskongresses (NRVK) ist das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Kooperation mit der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) der Freien und Hansestadt Hamburg. Der Kongress wurde vom Bundesverkehrsministerium im Jahr 2009 ins Leben gerufen. Er ist der wichtigste und größte Fachkongress zum Thema Radverkehr in Deutschland und findet alle zwei Jahre an wechselnden Standorten statt. Expertinnen und Experten aus der Planungspraxis, der Wissenschaft, der Wirtschaft, der Politik sowie aus Vereinen und Verbänden debattieren über aktuelle Themen und Herausforderungen sowie Chancen und Potenziale bei der Gestaltung des Radverkehrs. Der NRVK richtet sich an das Fachpublikum. Teilnahmeberechtigt sind öffentliche Stellen, privatrechtliche Unternehmen und Verbände sowie Einzelpersonen, jeweils mit dem Tätigkeitsfeld Radverkehr, Verkehr und Mobilität oder einem dem Radverkehr nahestehenden Themenfeld.

Rückfragen der Medien:

Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
Pressestelle I Dennis Heinert
Telefon: 040 42841 1685
E-Mail: pressestelle@bvm.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bvm 

Quinke Networks GmbH
Achim Quinke
Telefon: +49/40/43 09 39 49
E-Mail: presse@quinke.com
Internet: www.quinke.com

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch