Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die kostenlose Wanderkarte „Abenteuer Grünes Netz“ ist da Hamburgs einmalig schöne Landschaftsachsen entdecken

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Vielseitig und spannend – so führen die zwölf Landschaftsachsen durch das Grüne Netz Hamburg. Am ersten Grünen Ring beginnend führen sie strahlenförmig von der inneren Stadt bis an die Stadtränder. Auf diesem Weg folgen sie Flüssen, der Geestkante oder  verlaufen durch beliebte Parks, kleine Naturparadiese, bunte Quartiere und halten darüber hinaus viele Überraschungen bereit.

Hamburgs einmalig schöne Landschaftsachsen entdecken

So kommen Sie an Ihre Wanderkarte:

Die Wanderkarte und die dazugehörigen GPX-Routingdaten können auf der Seite www.hamburg.de/gruenes-netz heruntergeladen werden. Gedruckte Exemplare liegen in allen Hamburger Bücherhallen, den Kundenzentren der Bezirksämter, im Foyer der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft sowie in zahlreichen Kunst-, Kultur- und Sozialeinrichtungen aus. Die Karte kann kostenfrei über folgende Adresse bestellt werden: publikationen@bukea.hamburg.de.

Die neue Wanderkarte “Abenteuer Grünes Netz” lädt ein, Hamburgs Landschaftsachsen kennenzulernen und die eigene Nachbarschaft neu zu entdecken. Die in der Karte dargestellten Routen verlaufen über bestehende Wege in Hamburgs Grünem Netz.

Hier und da sollten sich Wandernde dennoch auf ein kleines Abenteuer einlassen, denn an manchen Stellen wird es ein wenig eng oder etwas steiler. Alle zwölf Strecken führen vom 1. Grünen Ring in der Innenstadt durch grüne aber auch städtisch geprägte Räume bis zum 2. Grünen Ring und darüber hinaus in die großzügigen Landschaftsräume am Stadtrand.

Hintergrund Grünes Netz Hamburg

Das Grüne Netz gliedert die Stadt, schafft Verbindungen in die Landschaften am Stadt­rand und macht Hamburg attraktiv und lebenswert. Zentrale Bestandteile sind die zwei Grünen Ringe und zwölf Landschaftsachsen, zwischen denen sich zahlreiche Parkanlagen, Spiel- und Sportflächen, Klein­gärten, Friedhöfe und grüne Wege spannen. Der Erste Grüne Ring verläuft auf dem ehe­maligen Wallring in etwa einem Kilometer Entfernung um das Rathaus herum. Der Zweite Grüne Ring verbindet die großen Parkanlagen und Parkfriedhöfe Hamburgs miteinander und hat eine Länge von knapp 100 Kilometern.

 

Rückfragen der Medien

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA)
Pressestelle
Jan Dube
Telefon: 040 42840 8006
E-Mail: Jan.Dube@bukea.hamburg.de
Björn Marzahn,
Telefon: 040 42840 3065
E-Mail: Bjoern.Marzahn@bukea.hamburg.de

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch