Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bezirksämter #HamburgsBezirke - Schnell, zuverlässig und unkompliziert: Mobile Kundenzentren wieder in verschiedenen Haspa-Filialen zu erreichen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

#HamburgsBezirke - Schnell, zuverlässig und unkompliziert: Mobile Kundenzentren wieder in verschiedenen Haspa-Filialen zu erreichen

Seit August können Bürgerinnen und Bürger in drei Filialen der Hamburger Sparkasse (Haspa) wieder Dienstleistungen des Einwohner- und Meldewesen wahrnehmen. Nach sechs Monaten pandemiebedingter Abstinenz werden in den Stadtteilen Rothenburgsort, Curslack-Neuengamme und Lurup jeweils einmal im Monat Teams des mobilen Kundenzentrums in den dortigen Haspa-Filialen vor Ort sein.

 

Schnell, zuverlässig und unkompliziert können Bürgerinnen und Bürger nach vorheriger Terminvereinbarung ihren neuen Wohnsitz anmelden oder einen neuen Personalausweis oder Reisepass beantragen. Mittels eines in Zusammenarbeit mit der Hamburger Sparkasse an die Örtlichkeiten jeweils angepassten Schutz- und Hygienekonzepts können nun ebenso viele Termine wie zuvor angeboten werden. Die Terminnachfrage, so lässt sich im ersten Monat nach Wiedereröffnung feststellen, ist ungebrochen und spiegelt im Verbund mit der positiven Resonanz der Bürgerinnen und Bürger deutlich wider, dass der Haspa-Bürgerservice eine willkommene und geschätzte Ergänzung der Hamburger Kundenzentren darstellt im Rahmen des Projekts der Neuorganisation der Kundenzentren.

 

Finanzsenator Dr. Andreas Dressel: „Aus unserer Kundenbefragung wissen wir: Das Angebot der mobilen Kundenzentren wird sehr positiv von den Hamburgerinnen und Hamburgern angenommen. Die Terminauslastung ist überdurchschnittlich hoch und birgt Potenzial für einen Ausbau weiterer Kooperationen und Einsatzmöglichkeiten. Bürgernahe, zeitgemäße Verwaltung funktioniert genau so, wie die mobilen Kundenzentren es hier mit Unterstützung unserer Kasse.Hamburg vormachen: mit Flexibilität, Kundenorientierung und Servicementalität.“

 

Bezirkssenatorin Katharina Fegebank: „Unser Anspruch ist es, die verschiedenen Dienstleistungen unserer Kundenzentren möglichst vielen Hamburger:innen anbieten zu können. Die Kooperation mit der Haspa ermöglicht es uns, einfache und bürgerfreundliche Angebote zu machen und dort zu sein, wo die Bürger:innen wohnen, arbeiten und leben. Wir haben uns vorgenommen, Hamburgs Verwaltung noch bürgerfreundlicher und serviceorientierter weiterzuentwickeln, so dass es für noch mehr Menschen unsere Stadt bequemer ist ihren Reisepass oder Personalausweis zu beantragen. Ich bedanke mich bei der Haspa für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und die Möglichkeit die Räumlichkeiten in einigen Filialen nutzen zu können. Sowie bei allen Kolleg:innen der zuständigen Bezirke für ihren Einsatz außerhalb ihres sonstigen Dienstortes und für ihr professionelles und bürgerfreundliches Engagement.“

 

Haspa-Vorstandssprecher, Dr. Harald Vogelsang: „Die Haspa ist nah bei ihren Kunden und nah am Geschehen. Unsere Nachbarschaftsfilialen sind lokale Treffpunkte, die das Leben im Stadtteil bereichern und Mehrwerte im Alltag bieten – auch über Finanzdienstleistungen hinaus. Der mobile Bürgerservice ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Wir freuen uns daher sehr, dass es nun wieder losgeht. Nach erfolgreicher Pilotierung hatten wir die Kooperation schon im vergangenen Jahr unbefristet verlängert. Wir können uns gut vorstellen, den Service auch noch an weiteren Standorten zu integrieren.“

 

Im Mai 2019 wurden im Rahmen einer Kooperation zwischen der Finanzbehörde und der Hamburger Sparkasse (HASPA) drei mobile Kundenzentren in Filialen der Haspa eingerichtet. In den Stadtteilen Rothenburgsort, Curslack-Neuengamme und Lurup können Kundinnen und Kunden jeweils einmal im Monat die Dienstleistungen der mobilen Kundenzentren, mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 115, in Anspruch nehmen. Durch die Einrichtung der mobilen Kundenzentren soll eine wohnortnahe und regionale Versorgung der Kundinnen und Kunden mit den Dienstleistungen eines Kundenzentrums sichergestellt werden. Gerade für ältere Personen sollen kurze Wege geschaffen werden und damit weniger Aufwand für diese Personengruppe entstehen, um zum nächstmöglichen Kundenzentrum zu gelangen. Durch das große Filialnetz der Haspa können Versorgungslücken im Kundenzentrums-Netzwerk der Freien und Hansestadt geschlossen werden.“

 

Zu folgenden Zeiten sind die mobilen Kundenzentren vor Ort:

 

Rothenburgsort

Curslack-Neuengamme

Lurup

Jeder erste Mittwoch im Monat in der Zeit:

 

09.00 bis 13.00 Uhr sowie 14.00 bis 16.00 Uhr

Jeder zweite Donnerstag im Monat in der Zeit:

 

09.00 bis 13.00 Uhr sowie 14.00 bis 18.00 Uhr

Jeder dritte Donnerstag im Monat in der Zeit:

 

09.00 bis 13.00 Uhr sowie 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Die mobilen Kundenzentren bieten folgende Dienstleistungen an:

·       An-, Ab- und Ummeldungen

·       Beantragung von Bundespersonalausweisen

·       Beantragung von Reisepässen

·       Ausstellung von Kinderreisepässen

·       Ausstellung von vorläufigen Personalausweisen

·       Schnelldienstleistungen (Meldebestätigungen, Aufenthalts-, Ledigkeits-, Lebensbescheinigungen, Beglaubigungen, Melderegisterauskünfte, Führungszeugnisse, Eintragungen von Auskunftssperren, Untersuchungsberechtigungsscheine, Bescheinigung Steuer-ID)

·       Führerscheintausch

·       Anschriftenänderung auf KfZ-Scheinen im Zuge einer Ummeldung in Hamburg

·       Hundeanmeldungen

·       Fischereischeine/Fischereiabgabe

·       Aushändigung der beantragten Ausweisdokumente

 

Hintergrund

Die mobilen Kundenzentren und das Projekt der Neuorganisation der Kundenzentren

Die Kundenzentren sind für die Hamburgerinnen und Hamburger die zentralen Anlaufstellen der Verwaltung und bearbeiten rund 250.000 Dienstleistungen im Einwohner- und Meldewesen, mit steigender Tendenz vor dem Hintergrund steten Bevölkerungswachstums. Aus diesem Grund beschloss der Senat im Jahr 2016, eine grundlegende Umgestaltung und Modernisierung der Kundenzentren vorzunehmen und an den heutigen Ansprüchen der Bürgerinnen und Bürger auszurichten. Hierfür wurde ein Projekt unter der Federführung der Kasse.Hamburg, Finanzbehörde Hamburg, eingesetzt, das die Neuorganisation der Kundenzentren in einer gemeinsamen Anstrengung aller Beteiligten, insbesondere auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, umsetzt.

Die Kernkundenzentren bieten verlässlich Öffnungszeiten montags bis freitags in der Zeit von 07.00 Uhr bis 19.00 Uhr an. Sie erfüllen die Vorgabe eines garantierten Termins innerhalb von zehn Werktagen.

Die regionalen Kundenzentren, wie beispielsweise in Bramfeld oder Wilhelmsburg, bieten angepasste Öffnungszeiten als Ergänzung zu den Kernkundenzentren an.

Durch mobile Kundenzentren kann die Freie und Hansestadt Hamburg ihre Dienstleistungen dank zahlreicher Kooperationen noch regionaler anbieten und verankern. Die Kooperationen mit den Bücherhallen Hamburg und der Hamburger Sparkasse (Haspa) verstärken die regionale und wohnortnahe Versorgung der Menschen mit grundlegenden Dienstleistungen wie Pass- und Ausweisangelegenheiten. Darüber hinaus bieten mobile Teams diese Dienstleistungen in Seniorenresidenzen, Justizvollzugsanstalten, Hochschulen und anderen Örtlichkeiten, wie z.B. für die Insel Neuwerk, an. In besonderen Fällen können einzelne Personen, welchen der Besuch eines Kundenzentrums nicht möglich ist, vom mobilen Team aufgesucht werden und ihren neuen Personalausweis beantragen. Ermöglicht wird dieser hamburgweit einzigartige Service durch den Einsatz sogenannter Bürgerkoffer, mithilfe deren mobiler Technik die Dienstleistungen des Einwohnerwesens ortsunabhängig und hochflexibel bereitgestellt werden können und welche einen weiteren Baustein der umfangreichen Angebotsoffensive im Bereich der Kundenzentren bilden.

Die regionalen und mobilen Kundenzentren sind ein ergänzendes Angebot für eine regionale und wohnortnahe Versorgung. Diese Kundenzentren sind aufgrund ihrer Öffnungszeiten vom Terminversprechen (10 Tage) ausgenommen. Bürgerinnen und Bürger können über den HamburgService (Telefon 115) oder eigenständig über das Internet Termine buchen.

Seit September 2019 ist zusätzlich ein „Info- bzw. KuZ-Mobil“ auf Wochenmärkten und anderen öffentlichen Plätzen im Einsatz, um Dienstleistungen eines mobilen Kundenzentrums anzubieten. Dieser Service ist derzeit, wie die meisten mobilen Einsätze, ausgenommen in den HASPA-Filialen und JVA, ausgesetzt, wird aber zu gegebener Zeit wiederaufgenommen werden.

 

Rückfragen der Medien

Finanzbehörde

Imme Mäder, Pressesprecherin

Telefon: 040 42823 1662

E-Mail: pressestelle@fb.hamburg.de

 

Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke

Jon Mendrala, Pressesprecher

Telefon: 040 42863 2322

E-Mail: jon.mendrala@bwfgb.hamburg.de

Internet: https://www.hamburg.de/bwfgb/

Twitter: hh_bwfgb

Instagram: hh_bwfgb

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch