Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Musikwirtschaft Double Shot Audio gewinnt den Music WorX Förderpreis

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit einer innovativen Software zur Verwaltung von Audio-Dateien setzt sich das Hamburger Gründerteam von Double Shot Audio beim Music WorX Pitch 2021 gegen die Konkurrenz durch

​​​​​​​

Von links nach rechts sehen Sie das Team von Double Shot Audio, Ben Gallagher und Made Indrayana zusammen mit Jurymitglied Amke Block Das Team von Double Shot Audio, Ben Gallagher und Made Indrayana zusammen mit Jurymitglied Amke Block (vlnr). 

Double Shot Audio gewinnt den Music WorX Förderpreis

Der mit 5.000 Euro dotierte Music WorX Förderpreis der Stadt Hamburg für innovative Start-ups aus der Musikwirtschaft wurde am 24. November an Double Shot Audio übergeben. Das junge Gründerteam überzeugte beim Music WorX Pitch die sechsköpfige Jury mit der Präsentation ihres Produktes „sfx_tracker“, einer Softwarelösung, die die Zusammenarbeit von Audioproduzentinnen und Gamesentwicklern erleichtert, und setzte sich gegen die Konkurrenz aus Stockholm, Wien und Freiburg durch. 

Die Jury würdigte „sfx_tracker“ als Innovation sowohl für die Musikwirtschaft als auch für die Gamesbranche. Mit der Entwicklung einer Software zur Verwaltung von Audio-Dateien biete das Produkt von Double Shot Audio eine konkrete Lösung für ein ganz konkretes Problem, lobte Jurymitglied Amke Block das Hamburger Start-up. Auch die Zuschauerinnen und Zuschauer, darunter zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus der Hamburger Musikwirtschaft, waren von der Geschäftsidee überzeugt und kürten Double Shot Audio mit dem Publikumspreis. Den zweiten Platz belegte das schwedische Unternehmen Lineup. Das Team erhält ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro – gesponsert durch The Orchard und Warner Music Central Europe. 
Mit dem Music WorX Pitch endet auch der Music WorX Inkubator 2021. Das Förderprogramm hat in diesem Jahr die vier Startups Lineup, gramotone, Fanklub und Double Shot Audio über einen Zeitraum von drei Monaten durch Workshops, individuelle Coachings von Branchenexpertinnen und -experten sowie finanzielle Hilfen in ihrer Entwicklung vorangebracht. 

Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Dank des Förderprogramms ist es den teilnehmenden Gründerteams auch in diesem Jahr gelungen, ihre innovativen Ideen über Monate hinweg weiterzuentwickeln. Die Musikbranche braucht solche Ansätze, um die aktuellen Herausforderungen zu meistern und die Möglichkeiten des technischen Fortschritts in die Praxis zu übertragen. Mit Kooperationen mit der hiesigen Branche und weiteren Vernetzungsaktivitäten, unter anderem auf dem Reeperbahn Festival, mit Coachings und Begleitung von Mentorinnen und Mentoren sowie mit finanzieller Hilfe setzt Music WorX genau dort an, schafft Grundlagen und gute Rahmenbedingungen für junge Unternehmen. Ich gratuliere den diesjährigen Gewinnern des Gründerpreises.“ 

Egbert Rühl, Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft: „Music WorX gibt seit 8 Jahren effektive Starthilfe für junge Musik Start-ups, die kurz vor oder nach der Unternehmensgründung stehen. Der 2021-Sieger Double Shot Audio reiht sich ein in die Liste der innovativen Geschäftsmodelle, die durch das Programm angeschoben wurden. Die Jury ist sich sicher, dass hier eine weitere Music WorX-Gründung auf Erfolgskurs ist. Wir haben gestern Abend eindrücklich erleben dürfen, wie aus Konzepten innovative Geschäftsmodelle werden, die der Musikindustrie beim Weg in eine digitale Zukunft vorangehen.“

Mit Music WorX fördert die Behörde für Kultur und Medien Hamburg seit 2011 gezielt die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle in der Musikwirtschaft. Seit 2014 veranstaltet sie zusammen mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft den Music WorX Inkubator. Das Inkubationsprogramm wendet sich an internationale Gründerinnen und Gründer aus der Musik- und Techbranche. Erfolgreiche Unternehmen wie Sofa Concerts, Tinitracks, Ikonphon, Groovecat/Cyanite und NOYS VR wurden bereits gefördert.

Bildmaterial zum Siegerteam Double Shot Audio finden Sie hier: https://flic.kr/s/aHsmXf4Rq8 
Credit: © Selim Sudheimer, www.sudheimer-photography.com 
Bildunterschrift: Das Team von Double Shot Audio, Ben Gallagher und Made Indrayana zusammen mit Jurymitglied Amke Block (vlnr). © Selim Sudheimer

Die Music WorX Teams 2021

gramotone (Freiburg)

Warum gibt es eigentlich noch kein Social Network für Musikerinnen und Musiker? Das fragten sich auch die Gründer von gramotone und starten eine App, auf der Musikerinnen und Musiker mit anderen Usern weltweit zusammen Songs im Rejam-Feature entwickeln können. https://www.gramotone.com/ 

Lineup (Stockholm)

Sie werden zur ernsthaften Konkurrenz für die großen Ticket-Plattformen: Mithilfe von Machine Learning entwickelt das Team von Lineup eine neue Event-Plattform, die wie eine Kombination aus Shazam und Tripadvisor funktioniert. Fans können gemeinsam Musik erleben, Events planen und Tickets erwerben. https://www.lineup.events/ 

Fanklub (Wien/Hamburg)

Fanklub wollen die All-in-One Lösung einer klassischen Band-Webseite. Ihre Plattform basiert auf einem Abo-Modell, mit dem Künstlerinnen und Künstler ein Einkommen erwirtschaften können und ihren Fans exklusiven Zugriff auf Musik, Verlosungen, Umfragen und Livestreams ermöglichen. https://www.fanklub.com/communities/index?&hreflng=de 

Double Shot Audio (Hamburg)

Eine ungeliebte aber wichtige Aufgabe von Sounddesignerinnen und Gamesentwicklern ist die Verwaltung von Audio-Assets, die für das Sounddesign eines Spiels benötigt werden. Double Shot Audio entwickelt deshalb das erste Asset-Management-System, das leicht zu bedienen ist und Ordnung in kollaborative Arbeitsabläufe bringt. 


Rückfragen der Medien

Behörde für Kultur und Medien 
Enno Isermann – Pressesprecher 
Telefon: 040 42824 207 
E-Mail: enno.isermann@bkm.hamburg.de
Internet: https://www.hamburg.de/bkm
Twitter: @hh_bkm

Hamburg Kreativ Gesellschaft 
Jean Rehders
Leitung Kommunikation
Telefon: 040 879 7986 14
Jean.Rehders@kreativgesellschaft.org

Kontakt

Enno Isermann

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch