Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

#HamburgsBezirke Neues Sonder-Kundenzentrum Hamburg-City in der Spitalerstraße eröffnet

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Umfangreiche Dienstleistungen für alle Hamburger:innen ab heute buchbar

In den Räumlichkeiten der ehemaligen Haspa-Filiale in der Spitalerstraße öffnet ein zusätzliches Kundenzentrum für alle Hamburger:innen. Nach dem das Sonder-Kundenzentrum in den Messehallen gut angenommen wurde folgt damit ein weiteres Sonder-Kundenzentrum in zentraler Lage. Das zusätzliche Kundenzentrum soll sich vorwiegend an alle Hamburger:innen richten, die neue  Reise- oder Ausweisdokumente (Reisepass, Personalausweis, Kinderreisepass) benötigen, sich ummelden möchten oder eine Bescheinigung zur Vorlage bei weiteren Behörden benötigen. Als Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7.00 bis 19.00 Uhr geplant. Mit dieser vorausschauenden Ausweitung des Angebots trägt die Stadt dem Umstand Rechnung, dass während der Corona-Pandemie deutlich weniger Dokumente beantragt und ausgegeben worden sind; einem möglichen Nachholbedarf soll so entsprechend vorausschauend begegnet werden. Das neue Kundenzentrum wurde in gemeinsamer Initiative der zur Finanzbehörde gehörenden Kasse.Hamburg, dem Bezirksamt Hamburg-Nord sowie der Hamburger Sparkasse auf dem Weg gebracht. Aufbau und Betrieb werden von der Bezirksaufsicht der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke organisatorisch unterstützt.

Neues Sonder-Kundenzentrum Hamburg-City in der Spitalerstraße eröffnet

Bezirkssenatorin Katharina Fegebank: „Ich freue mich sehr, dass es uns abermals zusammen mit den Bezirken und der Kasse.Hamburg gelungen, binnen kürzester Zeit ein zusätzliches Angebot für die bezirklichen Dienstleistungen zu machen. Das neue Sonderkundenzentrum in der Spitalerstraße trägt den Wünschen und Nachfragen der Hamburger:innen Rechnung. Bereits das Sonderkundenzentrum in den Messehallen im Sommer war ein voller Erfolg und ist ein Paradebeispiel für eine schnelle, effektive und bürgernahe Verwaltung. Unser Ziel bleibt, den Service der Kundenzentren weiter zu verbessern und auch die digitalen Angebote weiter auszubauen, denn es zeigt sich bereits jetzt, wie gut dieser Service von den Bürger:innen angenommen und geschätzt wird.“

Finanzsenator Dr. Andreas Dressel: „In bester Lage, mitten in der City kann das neue Sonder-Kundenzentrum jetzt seinen Betrieb aufnehmen. Die Kolleginnen und Kollegen unserer Kasse.Hamburg haben gemeinsam mit den anderen Beteiligten dieses Projekt in kürzester Zeit auf die Beine gestellt. Einkäufe erledigen und Pass verlängern, kurze Wege und schneller Service – das neue Kundenzentrum ist an dieser Stelle eine hervorragende Ergänzung zu den bisherigen Angeboten und schafft einen echten Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger. So kann es uns gut und schnell gelingen, Corona-bedingte Rückstände bei Ausweisdokumenten besonders bürgernah abzuarbeiten. Danke auch an die Haspa, die mitgeholfen hat, dieses Sonder-Kundenzentrum möglich zu machen. Ich bin sicher, es wird - wie das Sonder-Kundenzentrum in den Messehallen im letzten Jahr - ein voller Erfolg.“

Michael Werner-Boelz, Bezirksamtsleiter Hamburg-Nord: „Das Kundenzentrum in den Messehallen war ein voller Erfolg. Umso mehr freut es mich, dass wir in der ehemaligen Haspa-Filiale in der Innenstadt nun neue Räumlichkeiten gefunden haben, um unseren Kund:innen ein noch größeres Angebot machen zu können. Mein besonderer Dank gilt Frau Santore, Frau Voß, Frau Melchert und ihrem Team, die es auch hier möglich gemacht haben, innerhalb kürzester Zeit einen hochmodernen Arbeitsplatz einzurichten und den Kund:innen einen bestmöglichen Service durch hochmotivierte Mitarbeitende zu bieten.“

Sophie Fredenhagen, Bezirksamtsleiterin Harburg: „Mit dem Kundenzentrum Hamburg-City sorgen die Bezirke dafür, dass ähnlich wie schon am Standort Messehallen ein attraktives Zusatzangebot für alle Kund:innen geschaffen wird. Die Pandemie begleitet uns weiterhin und daher haben auch viele Bürger:innen ihren Gang zum Amt (z.B. für Reisedokumente) aufgeschoben. Darüber hinaus können die bestehenden Kundenzentren durch Abstandsgebote derzeit nicht die volle Leistungskraft entfalten. Daher ist ein zusätzlicher Standort, der sich nicht nur auf die nachfragestarke Vorferienzeit beschränkt, genau die richtige Maßnahme. Wir wollen an diesem Standort aber auch neue Dienstleistungsangebote machen und die sich durch Digitalisierung ergebenden neuen Möglichkeiten für unsere Kund:innen erproben und so kundenfreundlich wie möglich ausgestalten. Der Standort ist bewusst gewählt und schafft für alle Hamburger:innen an einem sehr verkehrsgünstig gelegenen Ort ein zusätzliches Angebot.“

Katharina Santore, Dezernentin Bezirksamt Hamburg-Nord: „Als zuständige Dezernentin freue ich mich, dass wir mit dem neuen Kundenzentrum Hamburg-City den Bürger:innen nach dem erfolgreichen Dienstleistungsangebot im Sonderkundenzentrum Hamburg-Messehallen erneut an einem zentralen und attraktiven Standort im Herzen der Innenstadt Bürgerdienstleistungen rund um Pass- und Ausweisangelegenheiten anbieten können. Ein Team von engagierten Kolleg:innen freut sich, die Kund:innen dabei zu unterstützen, für Ihre Reiseplanungen rechtzeitig die notwendigen Ausweisdokumente zu erhalten.“

Tina Melchert, Leiterin Kundenzentrum Hamburg-City: „Nach dem Kundenzentrum Hamburg-Messehallen freue ich mich sehr über die neue Herausforderung und die Zusammenarbeit mit dem Team. Es ist ein wunderbares Angebot und ein Beweis für die Einhaltung des Serviceversprechens der Stadt Hamburg für die Bürger:innen. Verwaltung erlebt einen Kulturwandel und möchte bedarfsgerecht auf die Wünsche der Kund:innen reagieren können – hierzu gehört auch Mut Neues auszuprobieren.“


Hintergrund

Das neue zusätzliche Kundenzentrum befindet sich in der Spitalerstraße 4, 20095 Hamburg. Die Kund:innen werden gebeten, einen Termin zu buchen und ihre Terminbescheinigung mitzubringen (online unter: www.hamburg.de/kundenzentrum).

Das Kundenzentrum in der City verfügt über 18 Kundenbedienungsplätze, davon zwei Rezeptionsplätze. Ein SpeedCapture für die Vor-Ort-Aufnahme von biometrischen Bildern ist ebenfalls vorgesehen.

Die Geldautomaten der Haspa im Vorraum bleiben bestehen und die Haspa wird weiterhin vor Ort vertreten sein, um für Rückfragen ansprechbar zu bleiben.

Rückfragen der Medien

Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke I Pressestelle

Jon Mendrala, Pressesprecher
Telefon: 040 42863 2322

E-Mail: pressestelle@bwfgb.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bwfgb

Twitter: hh_bwfgb I Instagram: hh_bwfgb

 

Finanzbehörde

Claas Rickert, Pressesprecher

Telefon: 040 42823 1662

E-Mail: pressestelle@fb.hamburg.de

Twitter: @FHH_FB

 

Bezirksamt Hamburg-Nord

Larissa Robitzsch | Pressestelle

Telefon: 040 42804 2245

E-Mail: Pressestelle@Hamburg-Nord.hamburg.de

Internet: www.hamburg.de/hamburg-nord

Twitter: @BezirksamtN

Instagram: bezirksamt_hamburgnord

Facebook: BezirksamtN

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch