Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

#UkraineHH Hamburg und Kyiv schließen „Pakt für Solidarität und Zukunft“

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Bürgermeister von Kyiv Dr. Vitali Klitschko und Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher haben heute einen „Pakt für Solidarität und Zukunft“ unterzeichnet. Sie wollen eine strategische Partnerschaft zwischen ihren Städten gründen und sich in Krisenzeiten gegenseitig unterstützen.

Pressekonferenz Der Bürgermeister von Kyiv Dr. Vitali Klitschko und Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher nach der Unterzeichnung des „Pakts für Solidarität und Zukunft".

Hamburg und Kyiv schließen „Pakt für Solidarität und Zukunft“

Angesichts der humanitären Katastrophe in Folge der völkerrechtswidrigen Angriffe Russlands stehe zur Umsetzung dieses Paktes zunächst die Unterstützung Kyivs durch Hamburg im Vordergrund, heißt es in der heute unterzeichneten Vereinbarung.

Die Bürgermeister appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger, die Unternehmen und die Institutionen der Zivilgesellschaft ihrer Städte, diesen Pakt zu unterstützen - für die Zeit der akuten Krise und für den Tag, an dem der Wiederaufbau in der Ukraine beginnen kann.

Der Pakt und die humanitäre Hilfe sollen mit Unterstützung der Handelskammer Hamburg sowie in Kooperation mit der Initiative #WeAreAllUkrainians und dem Verein Hanseatic Help umgesetzt werden.

In der zweiten Phase der Partnerschaft wollen die Bürgermeister die wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Beziehungen stärken, um den Wiederaufbau von Kyiv und die weitere positive Entwicklung beider Städte zu fördern. Eine wichtige Rolle sehen sie in der Kooperation ihrer Wirtschaftsvereinigungen, insbesondere der Handelskammer Hamburg und ihrer Partner in Kyiv, und einer projektbezogenen Zusammenarbeit von Einrichtungen der Wissenschaft, Kultur und Bildung.

Dr. Vitali Klitschko, Bürgermeister der Stadt Kyiv: "Diese Vereinbarung ist sehr wichtig für die Stadt Kyiv. Ich bin der Stadt Hamburg dankbar, die für mich persönlich sehr viel bedeutet, für die weitere Bestätigung echter Freundschaft, Unterstützung und die Bereitschaft, der Stadt Kyiv und der Ukraine zu helfen. Wir brauchen dringend diese Unterstützung. Da die Ukrainerinnen und Ukrainer heute für ihr Land, ihren freien Willen, ihren Frieden und ganz Europa kämpfen!“

Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg: „Der Pakt ist ein Zeichen gegen den Angriffskrieg Russlands und für unsere Solidarität mit der Ukraine. Kyiv hat als Hauptstadt und Regierungssitz der Ukraine eine besondere Bedeutung im Widerstand gegen die russische Aggression und im Kampf für Frieden und Freiheit in Europa. Mit den guten direkten Kontakten zu Bürgermeister Vitali Klitschko können wir von Hamburg aus zielgerichtet helfen und flexibel auf die jeweils dringendsten Hilfsbedarfe eingehen. Ich appelliere an die Hamburger Unternehmen und alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, den Menschen in der Ukraine in dieser schweren Krise zur Seite zu stehen und den Pakt für Solidarität und Zukunft zu unterstützen.“

Prof. Norbert Aust, Präses der Handelskammer Hamburg: „Hamburgs Wirtschaft steht fest und solidarisch an der Seite der Ukraine. Die zahlreichen Aktionen und das außergewöhnliche Engagement vieler Unternehmen und ihrer Mitarbeitenden sind beeindruckend. Mit dem Städtepakt schaffen wir jetzt ein offizielles und starkes Band zwischen Kyiv und Hamburg, das zielgerichtet Hilfe leistet, aber auch ein Versprechen für die Zukunft ist. Wir wünschen den Tag herbei, an dem wir nicht mehr über akute humanitäre Hilfe sprechen müssen, sondern Projekte für den Wiederaufbau anstoßen, Handelsbeziehungen ausbauen, Chancen und gemeinsame Initiativen für eine erfolgreiche Zukunft von Kyiv und Hamburg ergreifen können. Bis dahin brauchen die Menschen angesichts der Kriegsleiden und der großen Zerstörung unsere Unterstützung mehr denn je. Ich rufe alle Hamburger Unternehmen auf: Helfen Sie mit Spenden und Aktionen, füllen Sie den Pakt für Solidarität und Zukunft mit Leben!"

Dr. Iryna Tybinka, Generalkonsulin der Ukraine: „Das Generalkonsulat der Ukraine in Hamburg begrüßt die Initiative, den Pakt für Solidarität und Zukunft zwischen der Stadt Kyiv und der Freien und Hansestadt Hamburg zu schließen. Es ist von großer Bedeutung, dass die unter den gegenwärtigen Bedingungen begonnene Kooperation nicht nur auf die Umsetzung der heute auf der Tagesordnung stehenden Aufgaben und der Lösung aktueller Kriegsprobleme abzielt, sondern auch darauf, den Wiederaufbau Kyivs, den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen und eine positive Entwicklung beider Städte auch nach dem Krieg voranzutreiben. Ich hoffe inständig, dass auch andere deutsche Städte dem Beispiel Hamburgs folgen, indem sie mit weiteren ukrainischen Städten Partnerschaften schließen.“

Unternehmen in Hamburg werden gebeten, die Initiative #WeAreAllUkrainians von Dr. Wladimir Klitschko und Tatjana Kiel aktiv durch große Warenspenden zu unterstützen, wie beispielsweise Lebensmittel, Wasser, medizinische Artikel, Kerzen, Streichhölzer und mehr, als sortenreine Paletten, mit jeweils langem Mindesthaltbarkeitsdatum. Solche Spenden sollten abgesprochen und angekündigt werden. Kontaktmöglichkeiten werden auf der Internetseite www.weareallukrainians.de bereitgehalten.

Bürgerinnen und Bürger können Sachspenden an den Verein Hanseatic Help e.V. übergeben. In der Großen Elbstraße 264 können dienstags bis samstags jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr Woll- und Fleecedecken, Schlafsäcke, Wasserkocher und Thermobehälter abgegeben werden (Wasserkocher und Thermobehälter nur neuwertig). Informationen zum Spendenbedarf werden auf der Internetseite www.kyiv.hamburg.de laufend aktualisiert.

Hintergrund

Die Stadt Kyiv und die Freie und Hansestadt Hamburg sind große Metropolen mit einer über Jahrhunderte zurückreichenden Geschichte. Beide Städte haben sich in einer geografisch günstigen Lage an großen Flussläufen zu starken Wirtschaftszentren entwickelt. Sie sind zugleich Zentren der Wissenschaft, Kunst und Kultur ihres Landes und übernehmen wichtige Aufgaben für die Nationalstaaten: Kyiv als Hauptstadt und Regierungssitz der Ukraine, Hamburg als wirtschaftsstärkstes Land der Bundesrepublik Deutschland, das mit seinem Hafen den Zugang der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt zu den internationalen Märkten sicherstellt.

Der Wortlaut der Vereinbarung sowie weitere Informationen zum Pakt für Solidarität und Zukunft befinden sich im Internet auf www.kyiv.hamburg.de. Die Internetseite wird fortlaufend aktualisiert und steht auch in ukrainischer Sprache zur Verfügung.

In sozialen Netzwerken verwenden die Kooperationspartner das Hashtag #HamburgKyiv.

Rückfragen der Medien

Pressestelle des Senats
Marcel Schweitzer, Senatssprecher
pressestelle@sk.hamburg.de
+49 40 428 31 2242

Handelskammer Hamburg
Kendra Schmidt, Pressesprecherin
kendra.schmidt@hk24.de
+49 40-36138-549

#WeAreAllUkrainians
Astrid Wiedemeyer
presse@klitschko-ventures.com

Hanseatic Help e.V.
Michael Wopperer
presse@hanseatic-help.org

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch