Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Freie Musikszene Bewerbungsstart für den Musikstadtfonds 2023

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Behörde für Kultur und Medien stellt 600.000 Euro für Projekte der Freien Musikszene zur Verfügung

Die Behörde für Kultur und Medien fördert über den Musikstadtfonds Projekte der Freien Musikszene mit 600.000 Euro. Interessierte können sich mit ihren Projekten ab sofort für eine Förderung bewerben.

Konzert der Reihe"Stark Bewölkt" in der Hörbar Konzert der Reihe "Stark Bewölkt" in der Hörbar

Bewerbung für den Musikstadtfonds 2023

Mit dem Programm werden genreübergreifend Projekte der freien Musikszene gefördert, um die Vielfalt und Qualität in der Hamburger Musiklandschaft zu stärken.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Der Musikstadtfonds stärkt als wichtiges Förderinstrument die Freie Musikszene Hamburgs. Er unterstützt Musikerinnen und Musiker dabei, ihre künstlerisch hochwertigen Projekte umzusetzen. Der Musikstadtfonds hilft dabei, das musikalische Angebot der Stadt noch vielfältiger und innovativer zu gestalten. Insbesondere nach den herausfordernden vergangenen Jahren wollen wir Künstlerinnen und Künstler tatkräftig dabei unterstützen, ihre guten Ideen umzusetzen, die die Qualität der Kulturstadt Hamburg ausmachen.“

Mit dem Musikstadtfonds wird die Freie Musikszene genreübergreifend bei Konzeptionen und Projekten unterstützt, die einen professionellen künstlerischen Standard und hohe programmatische Qualität haben. Der Musikstadtfonds wurde eingerichtet, um mit der Eröffnung der Elbphilharmonie auch die Breite der Freien Musikszene in der Stadt zu fördern. Künstlerinnen und Künstler erhalten durch die Förderung die Möglichkeit, ihre Werke zu erarbeiten und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Behörde für Kultur und Medien vergibt die Fördergelder seit sieben Jahren einmal im Kalenderjahr jeweils für den Förderzeitraum 1. Januar bis zum 31. Dezember des Folgejahres. Jede Antragstellerin und jeder Antragsteller darf für den jeweiligen Förderzeitraum nur jeweils einen Antrag einreichen. Antragsberechtigt sind natürliche oder juristische Personen der Freien Musikszene. Die zu fördernden Projekte werden von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt.

Interessierte können sich ab sofort online unter:
https://serviceportal.hamburg.de/HamburgGateway/Service/Entry/AFM-ELBFND (hier unter dem Stichwort Musikstadtfonds) bewerben.

Weitere Informationen unter: www.hamburg.de/bkm/musikstadtfonds.

 

Kontakt

Enno Isermann

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch