Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

„Leinen los fürs Ehrenamt“ AKTIVOLI-FreiwilligenBörse startet am 8. Mai 2022

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Von 11 bis 17 Uhr soll Norddeutschlands größte Freiwilligenmesse in der Hamburger Handelskammer sowie dem Ehrenhof des Hamburger Rathauses ein Ankerpunkt für viele Hamburgerinnen und Hamburger sein, die sich rund um das freiwillige Engagement vernetzen und informieren möchten.

Plakat Freiwilligenbörse

AKTIVOLI-FreiwilligenBörse startet am 8. Mai 2022

Bereits zum 23. Mal präsentieren sich rund 150 gemeinnützige Organisationen und Vereine auf der Börse, um über konkrete Einsatzmöglichkeiten zu informieren – darunter auch viele kleine Projekte, die Engagierte suchen, z. B. für Digital-Patenschaften, Klimaschutz-Kampagnen oder die Hospizarbeit.

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard. „Wir erleben in Hamburg erneut eine Welle der Solidarität, wenn es darum geht, sich für Schutzsuchende aus der Ukraine oder aus anderen Ländern zu engagieren. Auch in vielen anderen Bereichen sind die Hamburgerinnen und Hamburger sehr engagiert. Und es kommen immer wieder neue Engagierte dazu. Das freut mich sehr und zeigt, wie wichtig es ist, dass Engagierte einen Ort wie die Börse haben, an dem sie sich informieren und austauschen können.“

Jens Stappenbeck, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW): „Das maritime Motto erinnert daran, dass viele Schutzsuchende zu uns nach Hamburg gekommen sind, um hier einen ‚sicheren Hafen‘ zu finden. Die vielen ehrenamtlichen Hände, die bei der Aufnahme und der weiteren Begleitung der Geflüchteten helfen, zeigen eindrücklich, welche Bedeutung das Ehrenamt für das Meistern von Krisen und für ein solidarisches Zusammenleben in der Stadt hat.“

Die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank wird die Börse als diesjährige Schirmherrin um 11.00 Uhr mit einem Grußwort eröffnen.

Im Obergeschoss der Handelskammer wird die Ausstellung „Ist doch Ehrensache“ gezeigt, ein Jugendprojekt des Vereins EvaMigrA e.V., bei dem Jugendliche engagierte Menschen mit Migrationsgeschichte interviewt und portraitiert haben.

Dort und im Zuge des Rahmenprogramms wird die Sozialbehörde auch weitere Maßnahmen der Engagementstrategie vorstellen, die aktuell in der Umsetzung sind. Die Sozialbehörde startet in diesem Rahmen eine Online-Umfrage zur neuen Engagementkarte für Hamburg“ (Drs. 22/7238) An dieser Umfrage, die bis zum 26. Juni 2022 laufen wird, können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger teilnehmen. Auf der Börse kann man den Fragebogen auch direkt am Stand im Börsensaal 2 ausfüllen.

Weitere Informationen zum Programm und den einzelnen Ständen auf der Börse finden Sie im Internet unter www.aktivoli-boerse.de.

Rückfragen der Medien
Sozialbehörde
Pressestelle
Telefon: 040/428 63 2889
E-Mail: pressestelle@soziales.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/sozialbehoerde | Twitter, Facebook, Instagram: @sozialbehoerde

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch