Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sozialrabatt hvv-Abo mit Sozialrabatt im Juni, Juli und August kostenfrei

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wer existenzsichernde Leistungen vom Staat erhält, kann in Hamburg einen Sozialrabatt von monatlich 23 Euro für Zeitkarten im öffentlichen Nahverkehr nutzen. Während der kommenden drei Monate kosten alle Zeitkarten höchstens 9 Euro. Für Leistungsempfängerinnen und Leistungsempfänger entfällt auch dieser verbleibende Betrag. Ein gesonderter Antrag ist nicht erforderlich.

hvv-Abo mit Sozialrabatt im Juni, Juli und August kostenfrei

Mit dem Entlastungspaket 2022 hat die Bundesregierung finanzielle Erleichterungen für alle Bürgerinnen und Bürger beschlossen. So können vom 1. Juni bis 31. August 2022 alle Hamburgerinnen und Hamburger den öffentlichen Personennahverkehr für 9 Euro im Monat nutzen.

Die Sozialbehörde hat zusätzlich beschlossen, den Betrag von 9 Euro für alle hvv Abonnentinnen und Abonnenten, die für den Sozialrabatt anspruchsberechtigt sind, voll zu übernehmen. Somit fahren Nutzerinnen und Nutzer des Abonnements mit Sozialrabatt im Aktionszeitraum kostenfrei.

Nutzerinnen und Nutzer des Abonnements mit Sozialrabatt brauchen sich um nichts weiter zu kümmern: Im Zeitraum Juni, Juli und August werden keine Abo-Beträge abgebucht!

Unabhängig von dem Abo-Produkt gilt zudem während des genannten Zeitraums:

  • Keine Sperrzeiten: Es kann rund um die Uhr gefahren werden.
  • Keine Beschränkungen: Es kann das hvv-Gesamtnetz sowie bundesweit der Nahverkehr genutzt werden. Die Karte gilt nicht im Fernverkehr (z. B. ICE, IC und EC).
  • Keine Änderungen: Die Mitnahmeregeln bleiben für das Abo im hvv-Gesamtnetz bestehen.

Wer bislang kein Abonnement mit Sozialrabatt hat, aber aufgrund eines Sozialleistungsbezugs (darunter ALG II, Grundsicherung im Alter) berechtigt ist, kann ein entsprechendes Abo wie bislang auch kurzfristig abschließen.

Informationen zum Verfahren sowie rund um den Sozialrabatt finden sich unter www.hamburg.de/sozialkarte, alle Fragen rund um das 9-Euro-Ticket beantwortet der hvv.

Kontakt

Martin Helfrich

Pressesprecher

Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
Pressestelle
Hamburger Straße 47
22083 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch