Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ein Kindertheaterhaus für alle Generationen Erste Einblicke ins neue FUNDUS THEATER

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Eröffnung im September 2022

Der Umzug an den neuen Standort ist vollzogen, der Innenausbau und die technische Einrichtung laufen auf Hochtouren und die Eröffnung ist für den 9. September 2022 geplant. Das FUNDUS THEATER befindet sich nun am Platz der Kinderrechte in Hamburg-Hamm. Heute hat die Theaterleitung gemeinsam mit Kultursenator Dr. Carsten Brosda und Bezirksamtsleiter Ralf Neubauer die neuen Räume gezeigt und das Eröffnungsprogramm für September 2022 vorgestellt. ​​​​​​​

FUNDUS THEATER am neuen Standort in Hamm

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Mit dem Theaterneubau für das FUNDUS THEATER setzen wir ein starkes Zeichen für das Kinder- und Jugendtheater in Hamburg. Das FUNDUS THEATER hilft Kindern und Jugendlichen, die Welt zu entdecken und gibt ihnen eine Stimme. Als Forschungstheater für alle Generationen ist es mit seiner innovativen Kraft und künstlerischen Experimentierfreude eines der wichtigen Zentren Hamburgs für die Kinder- und Jugendkultur. Im neuen Gebäude kann es sich nun auch räumlich noch stärker in die Stadt hinein öffnen. Mit Räumen für Workshops und moderner technischer Ausstattung bietet das neue FUNDUS THEATER beste Voraussetzungen dafür, dass es im Herzen Hamburgs seine herausragende Arbeit fortsetzen und weiterentwickeln kann.“

Ralf Neubauer, Leiter des Bezirksamts Hamburg-Mitte: „Erwachsene brauchen die Ideen der Kinder, die hier im FUNDUS THEATER, gemeinsam mit Profis, spielend entstehen. Deshalb bin ich glücklich darüber, dass unser Bezirksamt beim Ausbau des FUNDUS THEATER eine wichtige Rolle einnehmen konnte. In der Realisierung eines Ortes, an dem Kinder und junge Menschen experimentieren können, ernst genommen werden – wo Kinder und heranwachsende Menschen ihr Expertenwissen einbringen können! Am wichtigen und richtigen Platz der Kinderrechte, hier im Bezirk Hamburg-Mitte“.

PD Dr. Sibylle Peters, künstlerische Leitung FUNDUS THEATER: „Wie großartig, dass es uns gemeinsam gelungen ist, diese schwierige Zeit für den Umzug in ein neues, größeres und nachhaltigeres Haus zu nutzen. Dies ermöglicht uns, unserem Publikum aus Familien, Schulen und Kitas, und auch der freien Szene, der unser Haus als Gastspielort dient, einen strahlenden Neustart. Am Platz der Kinderrechte entsteht ein Ort für Performance, Partizipation und transgenerationelle Forschung, ein Ort, an dem die Stimmen junger Menschen gehört und ihre Themen ernst genommen werden. Dort werden wir im Herbst unser Wiedersehen feiern.“

Der Neubau

Die Theaterräume erstrecken sich über drei Etagen auf einer Gesamtfläche von 1.000 Quadratmetern. Mit knapp 200 Plätzen hat das neue FUNDUS THEATER mehr Kapazitäten als am alten Standort. Der Theaterraum wird mit Licht-, Ton- und Videotechnik auf modernstem Stand ausgestattet. Er kann als ein großer Bühnenraum oder durch eine Faltwand in zwei getrennte Bühnenräume unterteilt werden. Er bietet so Raum für die verschiedensten Kindertheaterformate. Auch die Bestuhlung wird je nach Inszenierung variieren. An die Veranstaltungsfläche grenzen Nebenräume, die als Requisitenlager, Bühnenwerkstatt, Garderoben und Kostümlager genutzt werden. In einem großen Workshopraum können Projekte für und mit Kindern sowie Veranstaltungen für Öffentlichkeit und Fachpublikum durchgeführt werden. Dieser Raum wurde durch den Einbau einer Zwischenebene gewonnen – dank der konstruktiven gemeinsamen Planung mit der Bauträgerin VVG Roggenbuck.

Der Umbau, der Umzug und die Ausstattung des neuen Hauses erforderte eine Investition von 1,7 Millionen Euro. Die Mittel stammen aus dem Sanierungsfonds (700.000 Euro), dem investiven Quartiersfonds (400.000 Euro) sowie vom Bezirk Hamburg-Mitte (400.000 Euro), neben Eigen- und weiteren Drittmitteln des FUNDUS THEATERS. Das Theater erhält von der Behörde für Kultur und Medien jährlich eine institutionelle Förderung von rund 620.000 Euro. Zusätzlich fördert die Behörde das Eröffnungsprogramm mit 50.000 Euro.

Probebetrieb

Im Mai hat das FUNDUS THEATER in den neuen Räumen erstmals Schulklassen für einen Probebetrieb empfangen und die Schülerinnen und Schüler nach ihren Wünschen für das neue Theater befragt. Diese setzt ein Team aus unterschiedlichen künstlerischen Disziplinen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler spielerisch in der Performance „Die Belastungsprobe“ um.

Eröffnungsprogramm im September 2022

Das dreiwöchige Eröffnungsprogramm vom 9. bis 29. September 2022 mit Kindertheater vom Feinsten, mit Performances und partizipativen Forschungsprojekten, mit interaktiven Installationen und Ausstellungen zeigt die ganze Bandbreite, die das Publikum im FUNDUS THEATER in Zukunft wieder sehen und erleben kann. Ein Kindertheaterhaus für alle Generationen als neues kulturelles Flaggschiff in Hamburg-Mitte.

In der Gala am 9. September 2022 wird ein Best of der „Wunschproduktion Kindertheater“ gezeigt. Zu Gast sind außerdem die Theaterberaterinnen und -berater, eine Gruppe von Kindern mit nicht-deutschem Hintergrund, die das Theater in der Zeit der Neueröffnung begleitet haben.

Am 10. und 11. September ist Open House: Auf dem Platz der Kinderrechte und auf beiden Bühnen lädt ein interaktives Programm Kinder und Erwachsene dazu ein, die neuen Räume zu erkunden und zu bespielen. Die Versammlung der Dinge, der Palast der Mäuse und Menschen und die Table Animals von Tim Etchells und Vlatka Horvat können während der Öffnungszeiten jederzeit besucht werden. Am Sonntag, den 11. September findet im Erdgeschoss die ASSITEJ-Werkstatt über Kinder und Erwachsene in der Performance-Kunst statt.

Am Samstag, den 17. September, folgt der PLAYING UP Gender Ball. Die Premiere von „Soundcheck Schule: Das Konzert“, dem neuen Stück des Forschungstheaters am 23. September markiert zugleich den Beginn des Hamburger Kindertheater Treffens.

Das FUNDUS THEATER | Forschungstheater ist ein Kindertheater für alle Generationen. Es hat sich bundesweit und international mit Innovationen im Bereich des partizipativen und forschungsorientierten Theaters und der kulturellen Bildung einen Namen gemacht und ist ein wichtiger Spielort für freie Gruppen.

Mit mehr als 200 Veranstaltungen im Jahr, mit Programmen und Projekten für Schulen, Kitas, Familien und mit Initiativen zur Qualifikation junger Künstlerinnen und Künstler sowie Forscherinnen und Forscher (Graduiertenkollegs in Kooperation mit der HafenCity Universität) ist das FUNDUS THEATER | Forschungstheater ein wichtiges Zentrum für Kinder- und Jugendtheater in Hamburg und bundesweit.

Das FUNDUS THEATER | Forschungstheater arbeitet international mit Partnern wie der Tate Modern und dem Zürcher Theaterspektakel zusammen und wurde 2015 mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet. Im letzten Jahr war es beim Theater-der-Welt-Festival vertreten.

Rückfragen der Medien

Behörde für Kultur und Medien
Enno Isermann, Pressesprecher
Telefon: 040 42824 207
E-Mail: enno.isermann@bkm.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bkm
Twitter: @hh_bkm

FUNDUS THEATER
Gundula Hölty
GF & Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 / 250 72 43 
E-Mail: g.hoelty@fundus-theater.de
Internet: www.fundus-theater.de


Kontakt

Enno Isermann

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch