Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Senatsdrucksache Die "Active City" Strategie – für eine Stadt in Bewegung

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die „Active City“- Strategie ist das Leitbild für die Sportentwicklung und sportpolitische Agenda des Hamburger Senats. In zehn Kapiteln bestimmt der Senat den langfristigen Kurs, um mit Sport und Bewegung eine positive Entwicklung der Gesellschaft voranzutreiben.

Active City Strategie

Die "Active City" Strategie – für eine Stadt in Bewegung

Der Senat hat in dieser Woche die Drucksache „Active City Hamburg – Die Großstadtstrategie auf der Basis von Sport und Bewegung“ beschlossen, mit der alle für die Millionenstadt Hamburg relevanten Handlungsfelder rund um Sport und Bewegung definiert, gebündelt und in eine Gesamtstrategie zusammengeführt werden.

Sport und Bewegung haben eine enorme Bedeutung für die Lebensqualität in einer modernen Großstadt. Sport leistet wichtige Beiträge zur Erhaltung von Gesundheit und Mobilität, ist Treiber von Integration und Inklusion und fördert soziale Stabilität, Zusammenhalt und Respekt. Um seine gesellschaftliche Kraft bestmöglich entfalten zu können, braucht der Sport Wahrnehmung und Förderung auf allen Ebenen.

Der Senat hat sich daher das Ziel gesetzt, Sport und Bewegung in Hamburg umfassend, langfristig und nachhaltig zu fördern. Vor diesem Hintergrund hat der Senat in dieser Woche die Drucksache „Active City Hamburg – Die Großstadtstrategie auf der Basis von Sport und Bewegung“ beschlossen, mit dem Ziel, möglichst viele Menschen in Hamburg in Bewegung zu bringen und zu einem aktiven Lebensstil zu motivieren. Die Potenziale des Sports zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der individuellen Lebensqualität und Gesundheit sollen für Hamburg bestmöglich genutzt werden. Die umfassende Förderung von Sport und Bewegung wird dabei als Querschnittsthema verstanden, das nahezu alle gesellschaftspolitisch relevanten Bereiche betrifft.

232 Ziele für eine Stadt in Bewegung

Die „Active City“- Strategie ist das Leitbild für die Sportentwicklung und sportpolitische Agenda des Hamburger Senats. In zehn Kapiteln mit 232 konkreten Zielen bestimmt der Senat den langfristigen Kurs, um mit Sport und Bewegung eine positive Entwicklung der Gesellschaft voranzutreiben. Die Strategie umfasst dabei alle Bereiche von der Sportinfrastruktur über die Aktivitätsförderung im öffentlichen Raum und Zugänglichkeit des Sports für alle Hamburgerinnen und Hamburger bis hin zu Leistungssportförderung, Nachhaltigkeit und der gesellschaftlichen Verantwortung des Sports. Der Senat verpflichtet sich, die definierten Ziele gemeinsam mit den Partnerinnen und Partnern des Sports zielgerichtet zu verfolgen. Die Gesamtstrategie bindet Behörden und Institutionen ebenso ein und unterstreicht damit ihren bereichs- und ressortübergreifenden Ansatz.

Gesamtstrategie wird regelhaft überprüft und fortgeschrieben

Die Active City Strategie knüpft an die 2011 beschlossene und auf einen Zeitraum von zehn Jahren angelegte „Dekadenstrategie Sport“ (Drs. 20/2948) an und löst diese zugleich durch ein langfristiges und umfassendes Leitbild ab. Die bestehenden Aktivitäten der Behörden und Ämter sind hierbei gemeinsam ausgewertet und in die Strategie integriert worden. Ebenso werden die bestehenden und insbesondere die seit 2016 nach dem Beschluss über die Drucksache „Masterplan Active City“ (Drs. 21/6800) weiterentwickelten Handlungsansätze einer umfassenden Förderung von Sport und Bewegung darin zusammengeführt.

Um auch zukünftige Entwicklungen abzubilden, wird die Active City-Strategie regelhaft überprüft und fortgeschrieben. Gleichwohl legt sie mit ihren wesentlichen Festlegungen und Zielen die langfristige Orientierung fest. Die Fortschritte in der Zielerreichung werden weiterhin in einem jährlichen Hamburger Sportbericht dargestellt.

Sportsenator Andy Grote: „Mit der Active City-Strategie verbindet sich für Hamburg der Anspruch, die aktivste Stadt in Deutschland zu sein. Sie ist nicht nur eine Strategie für den Sport, sondern für die ganze Stadt und dokumentiert den enormen Bedeutungszuwachs des Sports für eine gute zukünftige Entwicklung unserer Stadtgesellschaft. Um das volle Potenzial des Sports für ein gutes Leben und Zusammenleben in Hamburg nutzen zu können, wollen wir Sport und Bewegung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens verankern. Sport macht glücklich und hält uns als Gesellschaft zusammen.“

Rückfragen der Medien:

Behörde für Inneres und Sport
Daniel Schaefer, Pressesprecher
Telefon: 040 42839 2673
E-Mail: pressestelle@bis.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch