Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Platz 1 Hamburg ist wieder „smarteste“ Stadt Deutschlands

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat zum vierten Mal in Folge den ersten Platz beim jährlichen Smart City Index erreicht, der heute vom Branchenverband Bitkom vorgestellt wurde. Die Untersuchung analysiert und bewertet, wie gut Deutschlands Großstädte digitalisiert sind.

Hamburg ist wieder „smarteste“ Stadt Deutschlands

Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher: „Hamburg ist zum vierten Mal in Folge Smart City Nummer 1 in Deutschland. Die erneute Auszeichnung des Branchenverbands Bitkom zeigt den Erfolg der Digitalstrategie des Senats. Stärken Hamburgs liegen zum Beispiel in der Versorgung mit Glasfaser- und öffentlichem WLAN-Netz, bei der smarten Verkehrssteuerung und in der Digitalisierung der Verwaltung. Der Smart City-Index zeigt: Die traditionsreiche Hansestadt Hamburg ist auf einem guten Weg in die Zukunft."

Der Smart City Index untersucht alle deutschen Städte mit mindestens 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Es wurden insgesamt knapp 11.000 Datenpunkte erfasst, überprüft und qualifiziert. Der Index ist in fünf Themenbereiche gegliedert: Verwaltung, IT und Kommunikation, Energie und Umwelt, Mobilität sowie Gesellschaft. Die Themenbereiche umfassen 36 Indikatoren, die wiederum aus insgesamt 133 Parametern bestehen – von Online-Bürger-Services über Sharing-Angebote und Umweltsensorik bis zur Breitbandverfügbarkeit.

Weiterführende Informationen:

https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Deutschlands-smarteste-Staedte-2022

Rückfragen der Medien

Senatskanzlei | Amt für IT und Digitalisierung
Dr. Svenja Zell | Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 42823 2717
E-Mail: svenja.zell@sk.hamburg.de

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch