Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Informationsveranstaltung zum Deckel A7

Dienstag, 9.2.2010, 18:00 Uhr, Haus der Jugend in Stellingen, Sportplatzring 71

Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Planungsstand des Ausbaus der A7 und der damit verbundenen Lärmschutzmaßnahmen und Deckel in Stellingen und Schnelsen ein. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 09.02.2010, 18:00 Uhr in den Räumen des Haus der Jugend in Stellingen, Sportplatzring 71.

A7 -Deckel - Infoveranstaltung

Mit dem Ausbau der A7 nördlich des Elbtunnels bis zur Landesgrenze hat Hamburg in Abstimmung mit dem Bund ein umfangreiches Lärmschutzkonzept entwickelt. Das von der DEGES vorgelegte Konzept besteht aus einer technisch anspruchsvollen Kombination aus Lärmschutzwänden, Lärmschutzgalerien und Tunnelstrecken.

Im Bezirk Eimsbüttel soll die A7 mit zwei Überdeckelungen ausgebaut werden. Im Bereich Stellingen ist auf einer Länge von ca. 980 m von der Kieler Straße bis zur Güterumgehungsbahn eine Überdeckelung geplant und im Bereich Schnelsen ist ein zusätzlich durch Hamburg finanzierter Deckel auf einer Länge von 560m von der Straße Heidloh bis südlich Schleswiger Damm vorgesehen. 

Im Rahmen der Informationsveranstaltung stellen Vertreter der BSU und die Planer der DEGES den Stand der Planungen für Stellingen und Schnelsen vor.

Am 2. März 2010 findet zudem eine Ideenbörse mit ausgewähltem Teilnehmerkreis zu den Nutzungen auf den geplanten Deckeln in Stellingen und Schnelsen statt. Nähere Informationen hierzu werden auf der Informationsveranstaltung am 9.2.2010 bekanntgegeben.