Behörde für Inneres und Sport

492.057 abgegebene Stimmen, Volksentscheid war erfolgreich

492.057 abgegebene Stimmen, Volksentscheid war erfolgreich

64.667 Hamburgerinnen und Hamburger haben am Sonntag ihre Stimme beim Volksentscheid zur Schulreform persönlich in einer der 201 Abstimmungsstellen abgegeben. Per Brief sind bei den zuständigen Bezirksabstimmungsleitungen 427.390 Stimmen eingegangen. Damit sind beim Volksentscheid insgesamt 492.057 Stimmen abgegeben worden. Die Gesamtabstimmungsbeteiligung lag bei 39,3 Prozent.

Das vorläufige amtliche Ergebnis:

Für die Initiative „Wir wollen lernen“ haben 276.304 Personen mit Ja und 200.093 mit Nein gestimmt.

Für die Vorlage der Bürgerschaft haben 218.065 Personen mit Ja und  260.989 mit Nein gestimmt.

Der Volksentscheid war erfolgreich, da er mit 276.304 Ja-Stimmen die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen hat (mindestens ein Fünftel der Wahlberechtigten; das entspricht 247.335 Personen). Grundlage ist die Zahl der Wahlberechtigten zur letzten Bürgerschaftswahl (1.251.686).

Landesabstimmungsleiter Willi Beiß: „Die Durchführung hat uns vor besondere Herausforderungen gestellt, da der Volksentscheid nicht gemeinsam mit einer Wahl durchzuführen war. Vor diesem Hintergrund freue ich mich besonders, dass die Abstimmung heute organisatorisch und technisch reibungslos verlaufen ist. Ich bedanke mich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bezirksverwaltung, in den Schulen und bei Dataport, die hierzu in erheblichem Maße beigetragen haben.“

Weitergehende Statistiken finden Sie ab dem 19. Juli 2010 im Internet unter www.statistik-nord.de.