Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Öffentliche Plandiskussion über die Änderung des Baustufenplanes Heimfeld zur Sicherung des "Villengebietes" Heimfeld

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Stadtplanungsausschuss der Bezirksversammlung Harburg lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Plandiskussion über die Änderung des Baustufenplanes Heimfeld zur Sicherung des "Villengebietes Heimfeld" durch Festlegung der Zahl der Wohnungen in den Wohngebäuden ein.

Bezirk Harburg - Öffentliche Plandiskussion über die Änderung des Baustufenplanes Heimfeld zur Sicherung des "Villengebietes Heimfeld" am Donnerstag, 11. November 2010

Das Gebiet der Änderung erstreckt sich östlich und westlich des Eißendorfer Pferdeweges. Es wird im Westen durch Meyers Park und das Heimfelder Holz und im Osten durch den Straßenzug Milchgrund begrenzt. Im Süden findet der Änderungsbereich an der Hugo-Klemm-Straße und ihrer gedachten Verlängerung seinen Abschluss.

Das Plangebiet ist zu einem bedeutenden Anteil durch eine villenartige Bebauung in offener Bauweise mit gartenbezogenem Wohnen und altem Baumbestand gekennzeichnet. Die Ausweisung von Flächen mit einer höchstzulässigen Zahl der Wohnungen in Wohngebäuden gemäß § 9 Absatz 1 Nr. 6 BauGB soll die städtebauliche Eigenart des Gebiets mit seinen ortsbildprägenden Baustrukturen weitgehend erhalten.

Die öffentliche Plandiskussion findet am Donnerstag, 11. November 2010 um 19.30 Uhr in der Aula des Heisenberg-Gymnasiums, Triftstraße 43, 21075 Hamburg statt. Informationsmaterial kann am Veranstaltungsort ab 19 Uhr eingesehen werden. Der Eintritt ist frei.

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch