Hamburg bekommt im Stadtteil Mümmelmannsberg das bundesweit vorbildhafte Bildungsprojekt MINTarium

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

MINTarium ist bundesweit das erste Kompetenzzentrum für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Hamburg bekommt im Stadtteil Mümmelmannsberg das bundesweit vorbildhafte Bildungsprojekt MINTarium

Das Bezirksamt Hamburg- Mitte, die Behörde für Schule und Berufsbildung und die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt haben im Rahmen der Integrierten Stadtteilentwicklung vereinbart, das Naturwissenschaftlich-technische Zentrum im Bildungszentrum Mümmelmannsberg um eine Mitmach-Dauerausstellung Mathematik und eine Schiffbauwerkstatt zu erweitern.

 

Das seit dem Jahr 2000 erfolgreich arbeitende NW-Zentrum kann mit dem „MINTarium“ sein Angebot für Schülerinnen und Schüler sowie für alle interessierten Hamburgerinnen und Hamburger deutlich erhöhen. Auf rund 250 Quadratmeter Nutzfläche können dann spielerisch Phänomene der Mathematik mit Exponaten zum Anfassen und Ausprobieren dargestellt werden. In der Schiffbauwerkstatt können z.B. Experimente mit selbst gebauten Schiffsrümpfen durchgeführt oder verschiedene Antriebe wie Wind- und Solarenergie erprobt werden.

 

Das neue MINTarium ist bundesweit das erste Kompetenzzentrum dieser Art. MINT“ steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler aus Hamburg, dem Hamburger Umland sowie aus anderen Bundesländern. Darüber hinaus bietet es Angebote für Lehrkräfte, Eltern und Familien, Verbände, Unternehmen, wissenschaftliche Institutionen und weitere Interessierte. Es soll Kindern und Jugendlichen einen besseren Zugang zum mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich eröffnen und unter anderem besondere Angebote für den Übergang Schule-Beruf etablieren. Zugleich stärkt es den Stadtteil Mümmelmannsberg im Entwicklungsraum Billstedt-Horn. Bisher liegen die Besucherzahlen bei 7.000 bis 8.000 Personen pro Jahr. Zukünftig werden etwa 33.000 Besucher im Jahr erwartet.

 

Für das neu zu schaffende MINTarium werden die Investitionen und die Betriebskosten für mindestens fünf Jahre von rund vier Millionen Euro von den drei Partnern bereitgestellt. Betreiber des MINTariums ist das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.

 

Senatorin Jutta Blankau, Bezirksamtsleiter Markus Schreiber und Senator Ties Rabe erklären dazu: „Das MINTarium ist ein innovatives und vorbildliches naturwissenschaftliches und mathematisches Bildungsangebot für alle Schülerinnen und Schüler, Familien und die interessierte Öffentlichkeit in Hamburg. Mit dem MINTarium hat Hamburg nun endlich auch eine dauerhafte Mathematikausstellung zum Mitmachen. Vorbildlich haben hier im Rahmen der Integrierten Stadtteilentwicklung Bezirk und Fachbehörden übergreifend zusammengearbeitet. Der Entwicklungsraum Billstedt-Horn wird von dieser Einrichtung profitieren.“ 

 

Das MINTarium wird bis zum Herbst 2011 baulich geplant und soll bis 2013 realisiert werden.

Für Rückfragen der Medien:
Peter Albrecht, Pressesprecher
Behörde für Schule und Berufsbildung
Tel: (040) 4 28 63 – 2003
E-Mail: Peter.Albrecht@bsb.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bsb

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen