Symbol

Ausbau des Ganztagsschulwesens schreitet voran

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Senator Rabe bewilligt Ganztagsschulbetrieb an weiteren 7 Stadtteilschulen

Ausbau des Ganztagsschulwesens schreitet voran

Schulleiterinnen und Schulleiter von 7 Stadtteilschulen haben von Schulsenator Ties Rabe den Bewilligungsbescheid der Schulbehörde zur Weiterentwicklung als Ganztagsschule erhalten. 

„An diesen Schulen werden den Schülerinnen und Schülern durch das Ganztagsangebot neue Bildungschancen eröffnet und gleichzeitig können die Familien entlastet werden“, freut sich Rabe und erklärt: „Natürlich verbinden sich mit dem Start als neue Ganztagsschule auch Stolperstellen und Herausforderungen an die Schulgemeinschaft, aber die Entscheidung für die Ganztagsschule ist für die Schülerinnen und Schüler, für die Eltern sowie für die Schulgemeinschaft insgesamt sehr positiv  und eine bietet neue Chancen der qualitativen Schulentwicklung.“ 

Der Hamburger Senat hat den Ausbau der Ganztagsschulen zu einer wesentlichen Säule seiner Bildungspolitik erklärt. Dabei sollen alle Stadtteilschulen, die es wollen, in den nächsten Jahren zu Ganztagsschulen weiterentwickelt werden. Ziel der Schulbehörde ist es, möglichst alle Stadtteilschulen in Ganztagsschulen umzuwandeln und unter anderem dadurch das Profil der Stadtteilschulen weiter zu schärfen. Die Ganztagsschule steht wie keine andere Schulform durch ihr „mehr an Zeit“ und die damit möglichen inneren Gestaltungsaspekte für eine ideale Verknüpfung von bildungspolitischen Zielen mit sozial- und familienpolitischen Akzenten.

Zum Schuljahr 2011/12 starten fünf Stadtteilschulen neu als Ganztagsschule: 

  • Stadtteilschule Poppenbüttel, die als gebundene Ganztagsschule mit dem Jahrgang 5 aufwächst,
  • Lessing-Stadtteilschule (Wilstorf), die teilgebunden mit den Jahrgängen 5 und 6 beginnt,
  • Stadtteilschule Bergstedt mit den Jahrgängen 5 und 6 in offener Form;
  • Stadtteilschule Hamburg-Mitte (St. Georg/Hamm-Nord) und
  • Stadtteilschule Lurup verändern den Schulstatus komplett und werden gebundene Ganztagsschulen in den Jahrgängen 5 bis 10.

Darüber hinaus werden die Standorte Holstenhof (Marienthal) und Tieloh (Barmbek) als Bestandteil bereits teilweise arbeitender Ganztagsschulen ebenfalls mit den nötigen Ressourcen ausgestattet, so dass die Stadtteilschulen Barmbek und Holstenhof/Denksteinweg ab dem Schuljahr 2011/12 als gesamtes Schulsystem ganztägig werden. 

Mit der Übergabe der Bewilligungsbescheide hat Schulsenator Ties Rabe einen wichtigen ersten Meilenstein zum flächendeckenden Ausbau der Stadtteilschulen zu Ganztagsschulen genommen. Die Zahl der Ganztagschulen dieser Schulform liegt mit den neuen Schulen nun bei 35, so dass 75 Prozent der Stadtteilschulen über ein Ganztagsangebot verfügen. Die größte Umwandlungstranche ist zum Schuljahr 2012/13 geplant. Die ersten Anträge von Stadtteilschulen liegen dazu bereits vor.

 

Für Rückfragen der Medien:
Peter Albrecht, Pressesprecher
Behörde für Schule und Berufsbildung;
Tel: (040) 4 28 63 – 2003
E-Mail: peter.albrecht@bsb.hamburg.de,
Internet: www.hamburg.de/bsb

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!

Presseservice