Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Restauration des Ihrke-Brunnens abgeschlossen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Künstler Hendrik-André Schulz hat im Auftrag des Bezirksamtes Harburg den nach den Plänen des 1983 verstorbenen Harburger Künstlers Carl Ihrke gebauten Fischbrunnen restauriert und am 30. November 2011 wieder in der Lämmertwiete, 21073 Hamburg installiert.

Lämmertwiete (Harburger Altstadt) Lämmertwiete (Harburger Altstadt)

Bezirk Harburg - Der Künstler Hendrik-André Schulz hat im Auftrag des Bezirksamtes Harburg den nach den Plänen des 1983 verstorbenen Harburger Künstlers Carl Ihrke gebauten Fischbrunnen restauriert und am 30. November 2011 wieder in der Lämmertwiete, 21073 Hamburg installiert.

Der Brunnen, der ein Werk des Harburger Kunstpfades darstellt, war durch Vandalismus zerstört und zahlreiche Fische entfernt worden.

1984 war der Fischbrunnen auf Grundlage von Entwürfen aus dem Nachlass des Künstlers Carl Ihrke von Hendrik-André Schulz gestaltet und installiert worden.

Für die Restauration wurden finanzielle Mittel in Höhe von 10.000 Euro aufgewendet.

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch