Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Shanghai Neueröffnung des „Hamburg House“ in Shanghai

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Nachhaltige Nutzung für Hamburg

Neueröffnung des „Hamburg House“ in Shanghai

Neueröffnung des „Hamburg House“ in Shanghai

Ein highlight der EXPO 2010 in Shanghai war das „Hamburg House“ – ein hochmodernes energiesparendes Gebäude und Chinas erstes zertifiziertes Passivhaus. Hamburgs Präsentation war ein voller Erfolg: Zwischen Mai und Oktober 2010 wurden mehr als eine halbe Million Besucher gezählt, die sich über Kultur, Leben, Reisen und Wirtschaft Hamburgs informierten, ebenso wie über nachhaltiges Bauen und nachhaltige Stadtentwicklung.

Nach Ende der Weltausstellung baut Shanghai das Expo-Gelände zu einem neuen Stadtteil um. Neben internationalen Unternehmen befinden sich hier Kultureinrichtungen, wie das Shanghai Museum of Comtemporary Art, ausländische Vertretungen, Restaurants und Stadtplanungsinstitute. Für das Hamburg House wurde ein langfristiges Konzept für Hamburgs Darstellung in Shanghai und für die Promotion nachhaltigen Bauens made in Germany entwickelt.

Jetzt hat Staatsrat Wolfgang Schmidt, Bevollmächtigter der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund, der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten, in Shanghai das Hamburg House neu eröffnet - mit besonders günstigen Mietkonditionen.

Neben der Vertretung Hamburgs in China, dem Hamburg Liaison Office, befindet sich ein norddeutsches Restaurant mit hamburgisch-maritimer Atmosphäre im Gebäude. Weitere Nutzer sind Unternehmen und deutsche Kulturinstitutionen.

Das Hamburg House ist ein Gemeinschaftsprojekt von Senatskanzlei, Kulturbehörde und Hamburg Marketing GmbH unter Leitung der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. Es ist in Anlehnung an die Speicherstadt ein Backsteinbau. Der Energiestandard entspricht neusten europäischen Klimaschutzanforderungen.

Mit der Neueröffnung ist das Ziel erreicht, mit dem Hamburg House einen langfristig nutzbaren Anlaufpunkt und ein Zentrum deutscher Aktivitäten in Chinas größter Stadt zu schaffen. Hamburg präsentiert sich so weiterhin in seiner Partnerstadt und setzt ein Zeichen für ökologisch nachhaltige Architektur.

Fotos vom Hamburg House und der Neueröffnung mit Staatsrat Schmidt gern auf Anfrage.

Kontakt

Volker Dumann

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei zugänglich

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch