100 Jahre Stadtgrün Hamburgs Grün wird Hundert

Hamburger Stadtpark und Altonaer Volkspark feiern ganz groß Geburtstag

Die Natur ist erwacht, überall in Hamburg sprießt, grünt und blüht es. Dazu passt  haargenau der Start eines ganz besonderen Jubiläums: Hamburgs Grün wird hundert Jahre. In diesem Jahr feiern der Altonaer Volkspark, der Hamburger Stadtpark und die städtische Grünverwaltung runden Geburtstag. Zum Jubiläumsjahr „100 Jahre Stadtgrün“ hat die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) mit vielen Beteiligten ein umfangreiches Mitmachprogramm zusammengestellt. Die etwa 130 Seiten starke Broschüre „Hamburgs Grün erleben - Veranstaltungen 2014“ präsentiert über 250 Veranstaltungen von rund 100 Akteuren. Die Veranstaltungen beginnen Anfang Mai. Fürs Jubiläum sind Hamburgs Grünanlagen außerdem nachhaltig saniert worden. Insgesamt 6 Millionen Euro aus dem „Sanierungsfonds Hamburg 2020“ wurden 2012 und 2013 dafür zur Verfügung gestellt - alle Arbeiten haben begonnen und viele sollen möglichst noch in diesem Jahr abgeschlossen sein.

Hamburg feiert "100 Jahre Stadtgrün"!

Hamburgs Grün wird Hundert

Umweltsenatorin Jutta Blankau: „Wir Hamburgerinnen und Hamburger leben in einer der grünsten Metropolen Europas. Das ist von unschätzbarem Wert. In diesem besonderen Jubiläumsjahr wollen wir Hamburgs Grün daher mit all seinen Facetten erlebbar machen. Dafür haben wir mit vielen Parkliebhabern erstmals einen großen gemeinsamen Veranstaltungskalender zusammengestellt. Aber genau so wichtig ist es uns, sowohl in die großen Parks als auch in kleinere Grünanlagen zu investieren und das gartenkulturelle Erbe Hamburgs zu erhalten. Wir wollen eine grüne Stadt für alle“.

100 Jahre Stadtgrün Hamburg Neben bereits bekannten und beliebten Veranstaltungen gibt es zum Jubiläumsjahr „100 Jahre Stadtgrün“ viele neue Angebote: Parkfeste, Führungen, Sport, Kulturveranstaltungen, Vorträge, zwei große Ausstellungen und einen Fachkongress. Der Stadtpark Verein Hamburg e.V. wird eine Festmeile zum 100. Stadtparkjubiläum organisieren, das Bezirksamt Altona lädt zu einem Jubiläumsfest in den Altonaer Volkspark, das Hamburg Museum zeigt eine zweiteilige Ausstellung (erster Teil: ‚Park Pioniere - 100 Jahre Hamburger Stadtpark‘, zweiter Teil: ‚Stadtgrün - Zukunftsvision für Hamburg‘), Park- und Naturschutzvereine werden unterschiedlichste Führungen, Ausflüge und Exkursionen und Sportvereine alles von Kanu-Polo bis Nordic Skating anbieten. In der Handwerkskammer wird sich ein Fachkongress ebenfalls mit dem Thema auseinandersetzen.

 

Alle Programm-Informationen sind auch auf www.hamburg.de/100jahre-stadtgruen zu finden. Dort gibt es nicht nur Wissenswertes und Historisches über Hamburgs Grün. Groß und Klein können sich auch an einem Stadtgrün-Memory versuchen oder ihr Parkwissen mit einem Quiz testen. Und natürlich informiert der Online-Veranstaltungskalender immer aktuell über neue Angebote.

Von den 4,5 Millionen Euro Sanierungsmitteln aus 2013 erhalten der Hamburger Stadtpark und der Altonaer Volkspark jeweils 1,5 Millionen Euro. Darüber hinaus bekam der Hamburger Stadtpark 2012 für die Sanierung des beliebten Planschbeckens aus dem „Sanierungsfonds 2020“ weitere 1,5 Millionen Euro. Neben Hamburg-Nord und Altona erhalten die anderen Bezirke jeweils 300.000 Euro aus dem Sanierungsfonds. In Harburg wird davon z.B. die Freilichtbühne im Harburger Stadtpark saniert. Das Geld ist bereits im letzten Sommer geflossen, alle Bezirke haben mit Arbeiten vor Ort begonnen und in diesem Jahr werden die ersten fertiggestellten Maßnahmen zu sehen sein.

Veranstaltungskalender "Hamburgs Grün erleben"

Der Veranstaltungskalender liegt in den nächsten Tagen aus: im Foyer der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (Neuenfelder Straße 19, S 3 und S 31, Station Wilhelmsburg) und des Hamburger Rathauses, in zahlreichen Kundenzentren der Bezirksämter, in Bücherhallen, Volkshochschulen, vielen Bäderland-Schwimmbädern, im Hamburg Museum, Planetarium, Botanischen Sondergarten in Wandsbek, in Planten un Blomen und bei vielen weiteren teilnehmenden Institutionen.

Highlights aus dem Veranstaltungskalender

13. Juni 2014
Ausstellungeröffnung
(bis 23. Februar 2015) „Park Pioniere – 100 Jahre Hamburger Stadtpark“
Eine überraschend wie abwechslungsreich inszenierte Zusammenstellung aus Filmen, Skulpturen und unbekannten historischen Dokumenten zeigt, wie in 100 Jahren aus dem einstigen privaten Jagdrevier eines angesehenen Hamburger Geschäftsmannes am Rande der Stadt ein Volkspark inmitten der Stadt wurde.
Veranstalter: Hamburg Museum in Zusammenarbeit mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

5. bis 6. Juli 2014
Stadtparkfest
Die Otto-Wels-Straße wird zur Festmeile. Besucherinnen und Besucher können sich auf kulturelle Darbietungen, Angebote für Kinder, Gastronomie und Informationen von ansässigen Vereinen und Einrichtungen freuen.
Veranstalter: Stadtpark Verein Hamburg e.V.

10. Juli 2014
Schautag auf dem Harburger Rathausplatz
Die Harburger Grünverwaltung bietet allen Interessierten anschaulich einen Einblick in ihre Arbeit. Typische Fahrzeuge und Geräte können angeschaut und Fragen rund ums Grün gestellt werden. Aktionen für Kinder, Musik sowie Essen und Trinken runden den Tag ab.
Veranstalter: Bezirksamt Harburg

17. August 2014
Sport-Rallye im Stadtpark – Aktionstag
Wer einen Schnuppertag mit vielfältigen Sportangeboten erleben möchte, ist hier genau richtig. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die sportliche Seite des Stadtparks kennenlernen und neue Sportarten ausprobieren.
Veranstalter: Der Stadtpark Verein Hamburg e.V. und diverse Sportvereine

14. September 2014
Jubiläumsfest im Altonaer Volkspark
Unterhaltsames und informatives Festprogramm für die ganze Familie mit vielen Highlights für Natur- und Sportinteressierte.
Veranstalter: Bezirksamt Altona

7. November 2014
Ausstellungseröffnung
(bis 23. Februar 2015) „Stadtgrün – Zukunftsvisionen für Hamburg“
Die Natur erobert sich die Stadt zurück, wo technischer Fortschritt und steigende Bevölkerungszahlen sie einst verdrängten. An oft flüchtigen und unerwarteten Stellen wächst das Grün in den urbanen Raum. Filme, Modelle und Infografiken zeigen innovative Projekte und Initiativen zur Begrünung von Städten und stellen Hamburg in einen globalen Kontext.
Veranstalter: Hamburg Museum in Zusammenarbeit mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Hintergrundinformationen

Hamburgs Grün in Zahlen

  • Rund 2.700 Hektar Parkanlagen (vor 100 Jahren ca. 200 Hektar), rund 1.850 Parks
  • Rund 270 Hektar Spielplätze, rund 740 Spielplätze
  • Rund 1.800 Hektar Kleingärten, rund 35.000 Parzellen
  • Rund 900 Hektar Friedhöfe
  • Rund im Baumkataster erfasste 245.000 Straßenbäume, außerdem gibt es in Hamburg geschätzte 600.000 Parkbäume

Zur Geschichte des Hamburger Stadtparks

Der Hamburger Stadtpark in Winterhude umfasst rund 148 Hektar und wurde ab 1909 von Fritz Schumacher und Fritz Sperber entworfen, 1910 von der Bürgerschaft beschlossen und nach vierjähriger Bauzeit in ersten Teilen eröffnet und bis 1928 in Gänze fertiggestellt. Hamburgs erster Gartenbaudirektor Otto Linne, der sein Amt am 1. Januar 1914 antrat, war für die Garten- und Landschaftsbauarbeiten zuständig. Der Stadtpark setzte einst neue international beachtete Maßstäbe für zeitgenössische Gartenarchitektur und Stadtplanung, in der deutschlandweit geführten Diskussion um die Zukunftsfähigkeit der Städte

Zur Geschichte des Altonaer Volksparks

Der Altonaer Volkspark nimmt mit seinen heute 205 Hektar knapp sieben Prozent der Gesamtparkfläche der Stadt Hamburg ein. Er wurde zwischen 1914 und 1933 vom ersten Altonaer Gartenbaudirektor Ferdinand Tutenberg angelegt, der 1913 seinen Dienst antrat. Besonders eindrucksvoll ist es Tutenberg gelungen, die natürlichen Gegebenheiten des Geländes in die Gesamtkonzeption des Volksparks zu übernehmen und so im doch eher flachen Hamburg ein topografisch sehr spannendes und differenziertes Gesamtensemble zu schaffen Der Volkspark wurde 1925 wichtiger Baustein des Grüngürtelplans von Altonas Bausenator Gustav Oelsner als Kern seiner sozialen Grünpolitik. Das Ziel, allen Gesellschaftsschichten einen Erholungs- und Naturraum in einem Park mit Wald-, Spiel und Liegeflächen zur Verfügung zu stellen, ist auch heute noch aktuell.

100 Jahre Stadtgrün-Verwaltung

Vor 100 Jahren wurde nahezu zeitgleich in den beiden Städten Hamburg und Altona eine eigenständige Gartenverwaltung eingeführt. Über viele Jahrzehnte gelang es so, Hamburg erfolgreich von einem der hinteren Plätze ganz nach vorn zu einer der grünsten Städte Deutschlands zu werden. Mit der Berufung von Ferdinand Tutenberg in Altona, Otto Linne in Hamburg und später Ferdinand Hölscher in Harburg ist eine fachlich fundierte, selbstständige öffentliche Gartenverwaltung aufgebaut worden, die sich heute auf Bezirks- und Fachbehördenebene ums Hamburger Grün kümmert.  

Kontakt

Volker Dumann

Pressesprecher

Behörde für Umwelt und Energie
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei zugänglich

Presseservice