Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Auszeichnung Biermann-Ratjen-Medaille an Joachim Kaiser

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kultursenatorin überreicht langjährigem Vorstandsmitglied der Stiftung Hamburg Maritim Ehrung des Senates

Feierliche Überreichung der Medaille Senatorin Prof. B. Kisseler überreicht die Senator Biermann-Ratjen-Medaille an Joachim Kaiser

Biermann-Ratjen-Medaille an Joachim Kaiser

Joachim Kaiser ist vom Hamburger Senat für seine vielfältigen Verdienste um die Bewahrung des maritimen Erbes der Stadt mit der Senator-Biermann-Ratjen-Medaille ausgezeichnet worden. Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler hat die Auszeichnung heute im Rahmen eines Senatsempfangs zum Tag des offenen Denkmals an das Vorstandsmitglied der Stiftung Hamburg Maritim überreicht. Kaiser gehört seit ihrer Gründung im Jahre 2001 dem Vorstand der Stiftung an und setzt sich insbesondere für die Restaurierung historischer Schiffe ein. 

Joachim Kaiser hat das Hafenmuseum maßgeblich mit aufgebaut. Es ist auch seiner Initiative zu verdanken, dass die von 1908 bis 1912 gebauten und 2002 unter Denkmalschutz gestellten Schuppen 50 bis 52 gerettet und restauriert wurden und nun unter anderem das Hafenmuseum beheimaten. Zudem bereichert inzwischen eine Flotte vorbildlich restaurierter historischer Schiffe dank Joachim Kaiser die Stadt. Beispielhaft seien genannt das Senats-Dampfschiff „Schaarhörn“ von 1908, der Hochseekutter „Landrath Küster“ von 1888 und der Lotsenschoner Nr. 5 „Elbe“ von 1883. Auch der 1958 für die Reederei Gehrckens gebaute Stückgutfrachter „MS Bleichen“, konnte durch die Initiative von Joachim Kaiser im Jahr 2006 vor der Verschrottung bewahrt werden. Die „MS Bleichen“ ist inzwischen auch zu einer festen Heimat für kulturelle Veranstaltungen, vom „Elbjazz“ über das „Harbour Front Literatur Festival“ bis zur Kunstausstellung „Wahrschau“ geworden. Alle historischen Schiffe werden von über 1.100 Ehrenamtlichen unter dem Dach der Stiftung gepflegt und betrieben.

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Insbesondere für eine Hafenstadt wie Hamburg ist es wichtig, einen Ort zu haben, an dem die Geschichte der Seefahrt sichtbar und anfassbar ist. Es ist insbesondere dem großen Engagement von Joachim Kaiser zu verdanken, dass die maritime Tradition in Hamburg mit dem Hafenmuseum, zahlreichen auf seine Initiative restaurierten Schiffen und dem Traditionsschiffshafen im Herzen der HafenCity bis heute lebendig ist.“

Nach seiner nautischen Ausbildung zum Schiffsoffizier ist Joachim Kaiser viele Jahre auf mehreren Schiffen als Kapitän zur See gefahren, von 1984 bis 1998 mit dem eigenen selbst restaurierten Frachtsegler „Undine“. Dabei realisierte er in Zusammenarbeit mit dem damaligen Amt für Jugend ein Projekt für Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen.

Die Senator-Biermann-Ratjen-Medaille wurde 1978 vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg im Gedenken an die Verdienste des Kultursenators Hans-Harder Biermann-Ratjen (1901-1969) gestiftet. Mit der Medaille werden Personen, Personengruppen oder Institutionen geehrt, die sich mit ihren künstlerischen und kulturellen Leistungen um Hamburg verdient gemacht haben.

Link:

 

Kontakt

Enno Isermann

Pressesprecher

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch