BID BID Alte Holstenstraße geht weiter

Senat beschließt die Einrichtung des BID Alte Holstenstraße II

Alte Holstenstraße

BID Alte Holstenstraße geht weiter

Heute wurde das Business Improvement District (BID) Alte Holstenstraße II offiziell durch Rechtsverordnung des Senats eingerichtet. Das BID Alte Holstenstraße II ist das Nachfolge-BID für das BID Alte Holstenstraße.

Das erste BID Alte Holstenstraße wurde im August 2009 für drei Jahre eingerichtet. Mit einem Budget von rund 330.000 Euro wurden neben der baulichen Neugestaltung der Fußgängerzone Aktivitäten und Maßnahmen wie zusätzliche Reinigung oder Winterdienst und die Erstellung eines Entwicklungskonzepts für den Lohbrügger Teil des Bezirkszentrums Bergedorf durchgeführt.

Im Rahmen des nun eingerichteten Anschluss-BID werden viele Maßnahmen fortgeführt. Das BID umfasst 40 Grundstücke an der Alten Holstenstraße zwischen dem Ludwig-Rosenberg-Ring, der Wilhelm-Bergner-Straße, der Ernst-Manitus-Straße, dem Weidenbaumsweg, der Straße Am Bahnhof, dem Hein-Möller-Weg, dem Sander Damm und dem Lohbrügger Markt.

Aufgabenträger ist die ICC Immobilien GmbH & Co. KG. Anders als noch beim ersten BID Alte Holstenstraße soll die Umsetzung der Maßnahmen des BID Alte Holstenstraße II überwiegend durch das ehrenamtliche und nebenamtliche Engagement von Grundstückseigentümern und/oder deren Vertretern gesteuert werden, die ihre beruflichen Fachkompetenzen für das BID zur Verfügung stellen.

Für die Umsetzung der Maßnahmen stehen in der Laufzeit von fünf Jahren rund 668.000 € zur Verfügung, die aus privaten Mitteln der Grundeigentümer finanziert werden. Ein wichtiges Ziel des BID ist es, die im ersten BID geschaffene Qualität zu sichern und die Alte Holstenstraße weiterhin als attraktiven Einzelhandelsstandort weiter zu entwickeln. Dies soll zum einen durch Marketingmaßnahmen, ein einheitliches Beleuchtungskonzept, einen Winterdienst und Durchführung von Kleinreparaturen und Reinigungsmaßnahmen im öffentlichen Raum geschehen. Zum anderen soll durch eine neue Weihnachtsbeleuchtung für Sonntagsöffnungen und andere Aktionen die Aufmerksamkeit der Hamburger und Besucher für die Alte Holstenstraße gesteigert werden.

Zum Hintergrund: Business Improvement Districts

BID sind klar begrenzte Geschäftsgebiete (Business Districts), in denen auf Veranlassung der Betroffenen in einem festgelegten Zeitraum (maximal fünf Jahre) in Eigenorganisation Maßnahmen zur Quartiersaufwertung (Improvement) durchgeführt werden. Finanziert werden BIDs durch eine kommunale Abgabe, die alle im Gebiet ansässigen Grundeigentümer zu leisten haben.

Weitere Informationen unter www.hamburg.de/bid

Rückfragen der Medien:

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Pressestelle, Volker Dumann
Tel.: 040 428 40 – 3249, E-Mail: Volker.Dumann@bsu.hamburg.de

Bezirksamt Bergedorf, Pressestelle, Dr. Andreas Aholt
Tel.: 040 42891 - 2100, E-Mail: pressestelle@bergedorf.hamburg.de

ICC Immobilien GmbH & Co. KG, Herr Korthase
Tel.: 040 30 96 44 – 0, E-Mail: Korthase@icchamburg.de

Kontakt

Volker Dumann

Pressesprecher

Behörde für Umwelt und Energie
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei zugänglich

Presseservice