Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburg investiert in die Infrastruktur Startschuss für Alster Fahrradachsen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Von Montag, den 27. Oktober 2014, bis voraussichtlich Mitte Dezember 2014 baut das Bezirksamt Eimsbüttel mit Unterstützung des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) den Harvestehuder Weg zwischen Alte Rabenstraße und Anglo German Club (Harvestehuder Weg 44) zu einer Fahrradstraße um. Die Anlieger wurden im Vorwege über die Maßnahme informiert.

Startschuss für Alster Fahrradachsen

Die Fahrbahn erhält durchgängig eine Breite von 6,0 m bis 6,5 m. Zusätzlich erhält die Fahrbahn Hilfen für die Fußgänger zur sicheren Überquerung der Straße. Der Fahrbahnbelag wird erneuert und die Entwässerungseinrichtungen an den geänderten Querschnitt angepasst und saniert. Zusätzlich wird an allen Einmündungen zum Harvestehuder Weg ein solcher Belag verlegt, an dem Autofahrer sofort den Anfang der Fahrradstraße erkennen können. Nach Abschluss der Bauarbeiten ist die Fahrradstraße für Kfz befahrbar. Es gilt dann die Einhaltung der Geschwindigkeit von max. 30 km/h. Fahrräder haben Vorfahrt vor dem Kfz-Verkehr.

Folgende Verkehrsregelungen gelten während der Bauzeit für den Harvestehuder Weg:

27.10.14 bis 19.11.14: Einbahnstraße mit Fahrtrichtung Norden (stadtauswärts). Zeitweilig werden die Einmündungen Pöseldorfer Weg, Alsterchaussee und Fährdamm gesperrt.

20.11.14 bis 9.12.14: Vollsperrung zwischen Alte Rabenstraße und Krugkoppel für den Durchgangsverkehr. Der Anliegerverkehr ist in Abstimmung mit der örtlichen Bauleitung bis auf wenige Tage möglich. Die Anlieger werden über die Zufahrtsmöglichkeiten und –wege detailliert informiert.

Ab dem 9. Dezember 2014 werden die Restarbeiten ausgeführt und der Umbau der Nebenflächen und des alsterseitigen Weges erfolgt. Zu diesem Zeitpunkt kann die Fahrradstraße bereits benutzt werden.

Fußgänger und Radfahrer können während der Bauzeit gesichert entlang des jeweiligen Baufeldes gelangen. Die Anliegergrundstücke sind zu jeder Zeit fußläufig erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie im Internet. www.hamburg.de/alster-fahrradachsen

Kontakt

Helma Krstanoski

Pressesprecherin

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft und Innovation
Pressestelle
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch