Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Senator Biermann-Ratjen-Medaille Senat ehrt Michael Batz mit der Senator Biermann-Ratjen-Medaille

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:


Senat ehrt Michael Batz mit der Senator Biermann-Ratjen-Medaille

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler hat heute, am 19. November 2014, die Senator Biermann-Ratjen-Medaille an Michael Batz verliehen. Er wird für sein vielfältiges Schaffen in unterschiedlichen künstlerischen Disziplinen von der Stadt Hamburg geehrt.

Verleihung der Senator Biermann-Ratjen-Medaille an Michael Batz

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Michael Batz ist ein überaus vielseitiger Künstler, und er feiert seine Erfolge in so unterschiedlichen Bereichen, dass man kaum entscheiden kann, welche Verdienste hier besonders in den Mittelpunkt gestellt werden sollten: die eindrücklichen Aufarbeitungen historischer Ereignisse, die inzwischen traditionelle Inszenierung des  ‚Hamburger Jedermann‘ oder die verschiedenen Lichtinstallationen in der Stadt. In jedem Fall hat er mit seinen Projekten Hamburg kulturell bewegt und viele Menschen in seinen Bann gezogen. Insofern ist der Dank der Stadt längst überfällig! “

Michael Batz lebt und arbeitet seit 1976 in Hamburg. Seine künstlerische Karriere begann Mitte der siebziger Jahre zusammen mit Horst Schroth und der Gründung des „Theater zwischen Tür und Angel“. Von 1990 bis 1994 war er als Dramaturg auf Kampnagel tätig. Ab 1994 übernahm er die künstlerische Leitung des „Theaters in der Speicherstadt“. Hier wird, als fester Bestandteil des Kulturprogramms im Hamburger Sommer, in diesem Jahr zum 21. Mal der „Hamburger Jedermann“ aufgeführt.

Der Preisträger hat bedeutende Theaterprojekte wie die „Speicherstadt Story“ und die Portalspiele am Hamburger Michel initiiert und gestaltet seit 1998 jedes Jahr das Programm der Hamburgischen Bürgerschaft anlässlich des Holocaust-Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus. Ein wichtiger weiterer Arbeitsschwerpunkt von Michael Batz sind seine Lichtinstallationen. 2006 konzipierte er die sogenannten „Blue Goals“ zum Start der Fußball-Weltmeisterschaft. Im August 2008 wurden für die Veranstaltung der „Cruise Days“ Schiffe und Gebäude im und am Hamburger Hafen mit 2.000 blauen Lichtquellen illuminiert. „Blue Port“ wurde auch 2010, 2012 und 2014 erneut von Michael Batz realisiert. Nicht zuletzt ist Michael Batz Autor zahlreicher Sachbücher, Stücke und Hörspiele.

Die Senator Biermann-Ratjen-Medaille wurde 1978 vom Hamburger Senat zum Gedenken an die Verdienste des Kultursenators Dr. Hans Harder Biermann-Ratjen (1901 – 1969) gestiftet. Mit der Medaille werden Personen, Personengruppen oder Institutionen geehrt, die sich mit ihren künstlerischen und kulturellen Leistungen um Hamburg verdient gemacht haben.

Link:

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Presseservice

Anzeige
Branchenbuch