Behörde für Kultur und Medien

Freie Darstellende Kunst Kulturbehörde fördert 39 Projekte der Freien Tanz- und Theaterszene


Kulturbehörde fördert 39 Projekte der Freien Tanz- und Theaterszene

Die Kulturbehörde fördert die freie darstellende Kunst in den Bereichen Kinder- und Jugendtheater, Tanztheater, Performance, Sprech- und Musiktheater in Hamburg mit rund 625.000 Euro für die kommende Spielzeit 2015/2016. Insgesamt wurden 39 Projekte auf Grundlage von Juryempfehlungen zur Förderung ausgewählt.

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Die freie darstellende Kunst ist mit ihrer innovativen, vielfältigen und extrem beweglichen künstlerischen Herangehensweisen ein wichtiger Baustein der Hamburger Kultur. Die konstant hohe Antragslage zeigt einmal mehr den Ideenreichtum der freien darstellenden Szene. Die Jurys haben die Anträge in mehreren Sitzungen intensiv diskutiert und einvernehmlich Förderempfehlungen für künstlerische Projekte ausgesprochen. Mit Spannung erwarten wir nun die Umsetzung der vielfältigen Tanz- und Theaterprojekte.“

In den Projektanträgen der Bereiche Kinder- und Jugendtheater, Sprech-, Musiktheater und Performance sowie Tanztheater ist das Niveau gleichbleibend hoch. Mit der Nachwuchsförderung wird eine wichtige erste Starthilfe für junge Künstlerinnen und Künstler gegeben. Die Kulturbehörde folgt allen Empfehlungen der Jurys.

Die dreijährige Konzeptionsförderung wird in diesem Jahr an die sich schon lange lokal und international etablierte Kinder- und Jugendtheatergruppe Theater Triebwerk vergeben, was für die Kinder- und Jugendtheaterszene in Hamburg ein erfreuliches Signal der Unterstützung ist. Die zweite Konzeptionsförderung wird der Choreografin Antje Pfundtner zugesprochen, um ihr eine kontinuierliche Weiterentwicklung ihrer künstlerischen Arbeit zu ermöglichen.

Mitglieder der verschiedenen Fachjurys in diesem Jahr waren:

Hilke Berger (wissenschaftliche Mitarbeiterin HafenCity Universität Hamburg), Sabine Gehm (Festivalleiterin, Kuratorin), Corinna Honold (Theaterpädagogin und Fachreferentin Theater), Dr. Friederike Lampert (Tanzwissenschaftlerin, Leitung K3-Jugendclub), Falk Schreiber (Kulturredakteur und Kritiker), Dr. Heide Soltau (Journalistin und Autorin), Annette Stiekele (Autorin, Tanz- und Theaterkritikerin), Eva-Maria Voigtländer (Dozentin Theaterakademie Hamburg und Dramaturgin), Lutz Wendler (Redakteur, Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Stormarn). Als Beisitz: Prof. Philipp Himmelmann (Hochschule für Musik und Theater), Matthias Quabbe (Dramaturg)

Informationen zu der Juryentscheidung sowie zum Antragsverfahren erhalten Sie auf der Seite www.hamburg.de/kulturfoerderung/theater/179736/theater-foerderung-projekte

 

Alle Förderungen auf einen Blick (in Euro):

 

Sprechtheater:

Kaltstart e. V. /
Melanie Schwarz

Kaltstart Hamburg 2015

7.000

Kathrin Dworatzek

cobrasoap.cobra – Schlangentanz an der Hafenkante

19.000

ENDER / KOLOSKO

NIBELUNGSIEDLUNG

25.000

Anne Schneider

Das BiestA

12.000

Helge Schmidt

gentrifiction

22.000

Axensprung Kulturprojekte GbR

Kampfeinsatz

10.000

Afsane Ehsandar

A SHELTER, HOLY

27.000

Basisförderung:
Theater N.N.

Insertionskosten  für das Picknicktheater im römischen Garten

3.000

 

Musiktheater:

Union Universal GbR

IN PAIN – Orgie des Schmerzes

27.000

Frank Düwel

Stimme X 2nd Edition

8.000

  

Performance:

Showcase Beat Le Mot

GEFÜHLE

10.000

Die AZUBIS

freiZEIT

15.000 

Basisförderung:
Probebühne im Gängeviertel e. V.

Proberaum für die freie Szene und für die Sonntagssalons der Probebühne im Gängeviertel

20.000

Basisförderung:
Die AZUBIS

Die Corporate AZUBIS

10.000

 

Tanztheater

Josep Caballero García

YBRIDE

25.000

Regina Rossi

Capitalmystic

23.000

Helen Schröder, Ekaterina Statkus

Strange Fruit

15.000

Jonas Woltemate

CHAOS

24.000

Tanzinitiative Hamburg Barbara Schmidt-Rohr

EYES WIDE OPEN –
diving into future dreams

29.000

Treffen Total 2016
c/o Jenny Beyer

Treffen Total 2016

38.000

Ursina Tossi

Resistant Bodies

28.000

Basisförderung: Angela Guerreiro

DanceKiosk Hamburg

18.000

 

Kinder- und Jugendtheater

Christina Raack, Cristiana Garba

Eule findet den Beat
(Musiktheater ab 4 Jahren)

20.000

Theater Fata Morgana, Harmut Fiegen

Snigg un Waal – Die Schnecke und der Buckelwal (Plattdeutsche Erstaufführung)
(Erzähltheater ab 5 Jahren)

20.000

Theater Fata Morgana, Hartmut Fiegen

Der Umbrella Code
(Schauspiel ab 12 Jahren)

15.000

Julia Hart

Hasenfuß und Löwenherz
(„Philosophie-Show“ ab 10 Jahren)

16.000

Petra Jaeschke

Ein Mond für Leonore
(Schauspiel/Objekttheater ab 4 Jahren)

13.000

Kirschkern & COMPES Judith Compes,
Sabine Dahlhaus

Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor
(performative Umsetzung ab 10 Jahren)

20.000

Basisförderung:
Bühne Bumm / Judith Mauch, Katrin Sagener

Erneuerung und Ausstattung Bühne

2.000

Basisförderung: Thomas Zürn

Lichtsteuerung, Mikrophon, Gebühren

1.800

Basisförderung: Theater am Strom

Lichtpult

2.200

 

Dreijährige Konzeptionsförderung

Uwe Schade
Theater Triebwerk

MusikPerformanceTheater
Etablierung eines kontinuierlichen Produktions- und Aufführungsorts

105.000

Antje Pfundtner

Antje Pfundtner in Gesellschaft: „Im Angesicht des Endes“, „Im Angesicht des Anfangs“, „Ohne Anfang kein Ende“

105.000

 

Nachwuchsförderung:

Moritz Frischkorn

Thingly Revolution (Tanztheater)

5.000

Swaantje Gieskes

x-mal medea (Tanztheater)

5.000

Elise Schobeß

Minotauros (Musiktheater)

4.985

Juliana Bastos Oliveira

Erb(s)en (Performance)

5.000

Mirko Thiele

Hans-Wurst is Back! (Performance)

5.000

Katharina Roll

1:2.5

5.000