Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Hamburger Dom Unfall auf dem Hamburger DOM

Gestern kam es am Abend zu einem Unfall auf dem Hamburger DOM. Am Fahrgeschäft Turbo Force, einem sogenannten Propeller, hat sich eine Metallstrebe mit Beleuchtung gelöst.

Unfall auf dem Hamburger DOM

Daraufhin stoppte der Betreiber das Fahrgeschäft sofort, um die Gondeln mit den Fahrgästen in eine sichere Position zu bringen. Es gab vier leicht Verletzte. Einer von ihnen wurde im Krankenhaus behandelt, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Die Polizei und der TÜV Rheinland waren im Einsatz. Das Bezirksamt-Mitte und das Amt für Arbeitsschutz wurden durch die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation umgehend informiert. Der TÜV wird nun den Schaden begutachten. Der Turbo Force wird bis auf weiteres stillgelegt.

Die Unfallursache ist noch nicht bekannt.