Wohlers-Park Grunderneuerung und Entwicklung des Wohlers-Park – Aktueller Stand

Die Grunderneuerungs- und Entwicklungsarbeiten im Wohlers-Park sollen ab Dezember 2019 beginnen. Der Park wird dafür vollständig gesperrt werden, um ein sicheres und zügiges Arbeiten zu ermöglichen. Eine teilweise Parknutzung wird, je nach Arbeitsstand, in Betracht gezogen.

Grunderneuerung und Entwicklung des Wohlers-Park – Aktueller Stand

Vorbereitende Fällarbeiten wurden bereits im Frühjahr 2019 im Wohlers-Park durchgeführt. Gehölzarbeiten entlang der Wegeachsen stehen noch aus. Darüber hinaus erfolgen an den Lindenreihen notwendige Pflegemaßnahmen.

Alle Arbeiten sollen im Wesentlichen bis Mitte 2020 (vorbehaltlich geeigneter Umstände und Witterung) abgeschlossen, und der Park dann weitestgehend für Bürgerinnen und Bürger wieder nutzbar sein.

Hintergrund

Der ehemalige Friedhof Norderreihe, Wohlers-Park, ist seit 1977 eine öffentliche Grünanlage und erfreut sich großer Beliebtheit. Der Park wird intensiv, als Grün- und Erholungsfläche und auch als Wegeverbindung, genutzt.

Diese intensive Nutzung führte teilweise auch zu einer Über- und Abnutzung des Parks. Und von daher bedarf es dringend einer Grunderneuerung.

Wegen seiner besonderen Geschichte ist dieser Park aber nicht wie jeder andere zu behandeln und seine Grunderneuerung auch nicht frei von beispielsweise denkmalpflegerischen Rahmenbedingungen.

Das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) sowie das Sonderinvestitionsprogramm "Wohnungsbaufolgemaßnahmen" bietet die Chance den Wohlers-Park fit für die nächsten Jahre zu machen.

2017 und 2018 wurde im Rahmen der RISE-Gebietsentwicklung ein Beteiligungsverfahren für Anwohnerinnen und Anwohner durch die SteG-Hamburg, im Auftrag des Bezirksamtes Altona, durchgeführt (unter https://t1p.de/2h9s ist die Dokumentation des Beteiligungsverfahrens einsehbar).

Im Anschluss an das Beteiligungsverfahren, und unter Einbeziehung der gemachten Anregungen, wurde durch ein vom Bezirksamt Altona beauftragtes Landschaftsarchitekturbüro, ein Grunderneuerungs- und Entwicklungsentwurf entwickelt. Dieser wurde im Herbst 2018 im Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport politisch abgestimmt wurde (Bezirksversammlung Altona, Drucksache - 20-5176).

 

 

Empfehlungen